Seite 14 von 41
#196 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 12.02.2015 21:38

Für mich ist das kein Dogma Nils auch wenn ich die Innenwelt favorisiere.
Wenn dir der Beitrag nicht gefällt vergesse ihn einfach. Hier ist noch genug Platz für besseres.
Deine Reaktion zeigt mir aber,daß dir etwas an diesem Threat liegt und da kann ich mit Kritik leben.

Gruss

#197 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lena 12.02.2015 21:54

avatar

Zitat
Bitte um Einhaltung der Netiquette.



Ich frage mich immer wieder nicht nur hier im Forum, sondern generell und überall auch bezogen auf mein Privatleben : Wo bleibt denn die LIEBE?

lg

#198 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 13.02.2015 16:32



https://www.youtube.com/watch?v=X8cEctQZpnI

___________________________________________________________


Sonne/Erde/Perfektes Uhrwerk (das gesamte Intro zeigt es):




Glasbarriere 1:




Glasbarriere 2:



___________________________________________________________

Staffel 2
___________________________________________________________

Folge1:
http://www.movshare.net/video/a3b33b4...
http://filenuke.com/exjewic6j297
http://vidbull.com/cjuqhz6ubhy7.html
http://vivo.sx/f473b80326

Folge2:
http://www.movshare.net/video/18ae5de...
http://filenuke.com/qeqtt2plb6qi
http://vidbull.com/j8kzh57pv68x.html
http://vivo.sx/b023570da7

Folge3:
http://www.movshare.net/video/18aa5b9...
http://filenuke.com/pce20m7ygk2t
http://vidbull.com/dqskfqzu8g81.html
http://vivo.sx/7879eb2d3d

Folge4:
http://www.movshare.net/video/6ba53dd...
http://filenuke.com/iftuuezmc7md
http://vidbull.com/v8mstgt7qmar.html
http://vivo.sx/778bd988c0

Folge5:
http://www.movshare.net/video/6d0f4c1...
http://filenuke.com/xxnwf8opfq37
http://vidbull.com/7j1jbgktncp9.html
http://vivo.sx/4b8d4fb67a

Folge6:
http://www.movshare.net/video/f8d8e49...
http://filenuke.com/lraf58arvtjo
http://vidbull.com/bpo4b9axhbyw.html
http://vivo.sx/ae4e531466

Folge7:
http://www.movshare.net/video/b01fcc9...
http://filenuke.com/242w40on4ehj
http://vidbull.com/e0yxt84hes3c.html
http://vivo.sx/49dc602de8

Folge8:http://www.movshare.net/video/b21a09d...
http://filenuke.com/8qftcgbagw0y
http://vidbull.com/c6umy9601hxy.html
http://vivo.sx/77b3d27100

Folge9:
http://www.movshare.net/video/e98fb70...
http://filenuke.com/jtano9hn0rs1
http://vidbull.com/gvbr7ztkvxlk.html
http://vivo.sx/ee0bd8247e

Folge10:
http://www.movshare.net/video/a05377d...
http://filenuke.com/xjf9x2qh0ezw
http://vidbull.com/l1oj4qrn4dvy.html
http://vivo.sx/3e3669edb8

Die "vidbull"-Links funzen für mich.

___________________________________________________________

Bin nun mit Staffel 1 durch.
Es ist extrem sehenswert: Game of Thones. Seit Langem mal wieder, dass ich mir irgendwas in Film-Hinsicht anschaue.

Wenn Ihr mögt – ich hab Euch schonmal die Links für 'Staffel 2' hier gepostet :-)

___________________________________________________________

Die Titelmusik mag ich auch sehr gerne:

https://www.youtube.com/watch?v=EyJUx2co12c




Bild aus Google:




LG Nils

___________________________________________________________


PS: Und ich habe es nicht böse gemeint.



http://www.spiegel.de/wissenschaft/welta...-a-1017656.html

#199 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von ralle 15.02.2015 14:20

Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum und ich bin froh,hier ein paar Gleichgesinnte gefunden zu haben. Ich bin nämlich ebenfalls der Meinung, dass wir innerhalb der Erde leben. Johannes Lang und alles andere zu diesem Thema habe ich bereits gelesen. Bin aber immer noch auf der Suche nach dem ultimativen Beweis, der die Kopernikaner ein für alle mal verstummen lässt.

#200 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 15.02.2015 15:40

@Ralle: Willkommen an Bord!

Welcome aboard the International Space Station :-)



Bitte teile Deine Erkenntnisse hier mit uns in diesem Forum – lass sie uns wissen!


LG Nils

#201 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 15.02.2015 16:27

Grüss dich Ralle,dann sind wir schon eine Hand voll ' Verrückter'.
Zunächst mal ist der Beweisbegriff nicht ganz unproblematisch.Das sagt Wiki zum Beweis in der
Logik.

http://de.wikipedia.org/wiki/Beweis_%28Logik%29

Gewissheit bringen nur Messungen zur Erdkrümmung wie die von Prof Morrow. Morrow hat gemessen ,nicht Cyrus Teed.Seine Messvorrichtung heisst zu Deutsch ' Geradstreckenverleger und wurde 1897 durchgeführt, du kennst es wahrscheinlich. Solche Experimente und auch andere Methoden müssten wiederholt werden und zwar in einer grösseren Zahl.Dann stellt sich noch die Vertrauensfrage ,also am besten selber machen.
Auf der Web Seite ' The Wild Heretic' wird da einiges für die nächste Zeit geplant,mal sehen was daraus wird.

Prof Morrow zu seinen Ergebnissen:

Man betrachtet die konkave Krümmung der Erdoberfläche als eine Absurdität und die lange Kette der Beweisführung als bloßes Ergebnis von Täuschung und Betrug. Was wissen unsere Kritiker über die Tatsache, die wir beobachtet haben?
Auf welcher vernünftigen Basis können die uns dargebotenen Tatsachen von denjenigen diskutiert werden, die nie die Reihe der Experimente unternommen haben, die wir geplant und durchgeführt haben?
Der Widerstand gegen unsere Arbeit ist heute genau so unlogisch, abwegig und dumm wie derjenige gegen Harvey und Galilei. Wir haben mit Hilfe eines mechanischen Apparates eine gerade Linie verlegt.
Die Ergebnisse dieser Messung werden leichthin wegdiskutiert von solchen, die den Apparat nie gesehen hatten und über seine Leistungsfähigkeit bzw. Anwendungsmöglichkeiten nichts wussten."



http://www.rolf-keppler.de/wbraun.html


Gruss

#202 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von ralle 15.02.2015 16:53

Ich kenne dieses Teil aber warum wird nicht mit heutiger Laser und Geoliten-Technik so etwas wiederholt? Das sollte doch überhaupt kein Problem darstellen?

#203 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 15.02.2015 17:29

Zitat von ralle im Beitrag #202
Ich kenne dieses Teil aber warum wird nicht mit heutiger Laser und Geoliten-Technik so etwas wiederholt? Das sollte doch überhaupt kein Problem darstellen?



Weil wir es nicht wissen sollen!? Also ein "Problem".
Sie gehören alle dem selben Club an, dem sie sich verschworen haben. Ohne den kommt keiner "nach oben". Und der verbietet es!

LG Nils

#204 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 15.02.2015 18:36

Zunächst mal hast du recht aber eine vernünftige Messung benötigt Fähigkeit,Zeit,geeignete Messtrecke und Werkzeug
Das Teil von Morrow hat den unschlagbaren Vorteil den Lichtfaktor zu eleminieren.
Wie Wilhelm Martin zeigte verläuft der Lichtstrahl nicht gerade.

http://www.rolf-keppler.de/lichtkrumm.htm

Das Problem der Lichtkrümmung/ Geräteungenauigkeit lässt sich aber beim Nivellieren durch
gleiche Zielweiten minimieren. Ich stelle mir also eine recht Flache Strecke vor zb. ein Strand
mit der erforderlichen Länge um eine Klare Tendenz zu erkennen.
Bei ,sagen wir 50 km Strecke muss man auch wieder zurück zur Kontrolle (Ablesefehler),das wären
dann 100 km Nivellieren mit einzelnen Zielweiten von max50 m,wegen der Genauigkeit.
Also ,ganz so locker geht es nicht ,zumindest für ' Einsame Forscher' .
Ich meine ein gutes Nivellier ist einer Totalstation vorzuziehen und wäre wahrscheinlich sogar leihbar. Wann fangen wir an?

Gruss

#205 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von ralle 15.02.2015 19:02

Also, ich wäre ich dabei. :-)

#206 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 15.02.2015 20:00

Damit stehst du auf der Projektliste Ralle, ich schlage schon mal den Namen Projekt Sternenzerstörer vor !
Ich habe mich dabei von dieser neuen NASA PR Kampangne inspirieren lassen.
Jeder sollte sich immer wieder fragen ob so eine Kampangne mit 'Wissenschaft' und Zig Millionen Steuergeldern zu vereinbaren ist und ob man hier nicht einfach nur
verarscht wird.
Man kann sich auch fragen was hier eigentlich kommuniziert wird für die 45 Reise zur ISS (45=9/6)
Ich meine es wird immer lächerlicher und untem im Artikel sprechen sie schon wieder vom Klo.

Zitat:
"Expedition XLV" ist die an sich nüchterne Bezeichnung dieser Zusammenkunft karnevalesker Raumfahrer ...




http://www.n-tv.de/wissen/Star-Wars-und-...le14513646.html

Gruss

#207 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 16.02.2015 13:06

Zitat von Hardy im Beitrag #128




Der senkrechte Turm bietet einen referenzpunkt zum Horizont und man kann sehen wie der Horizont bei der Fahrt mitsteigt.Man kann es auch sehr gut an der waagerechten Dreickskonstruktion des Turmes sehen.

Bild1 ist unten, Bild 2 ist Oben


Bei einer Kugelerde muss der Horizont langsam aus dem Bild verschwinden.Die waagerechten
Turmelement zeigen an daß der Blick oder die Kamera sich nicht magisch an dem Horizont aus-
richtet.Das änder sich auch nicht in 40 km Höhe ,siehe Baumgartner.










Amateurrakete fliegt bis in 37 km Höhe.

Der Horizont ist immer auf Augenhöhe! Dieser Film veranschaulicht es in der Praxis:




Und hier die theoretische Unterfütterung in 3D:



Man kann im Raketenvideo genau sehen, wie die Sichtweite immer mehr zunimmt, je Höher man steigt.
Genau wie im 3D Video beschrieben.

___________________________________________________________________________



___________________________________________________________________________


LG Nils

#208 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von ralle 16.02.2015 14:39

Das sind schon einmal gute Argumente. :-)

#209 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 16.02.2015 22:10

Ja,danke Nils,die Sache mit dem Horizont ist der 'eye catcher' für das Thema.Ich habe
vergessen daß man nicht unbedingt erwarten kann daß jemand den mittlerweile Riesenfaden
durchliest.

Nochmal zu einem möglichen Nivellementversuch zur Messung der Erdkrümmung .
Ich meine 30 km würden reichen , dh 60 km weil man wieder zurück muss. Das wären etwa 1,8m Höhenunterschied durch die Erdkrümmung, entweder plus bei konkav und minus bei konvex. Am Ausgangspunkt muss der Höhenunterschied wieder 0 sein , sonst ist ein Fehler da. Es gibt keine andere Kontrolle beim Nivellieren.Auch Blickweiten von max 100m gehen noch, damit reduziert sich der Aufwand nochmal.
Wichtig wäre daß man den Anfangspunkt und Endpunkt zur selben Tageszeit an der Meereshöhe
ausrichtet und fixiert.Man kann mit dem Nivellier bequem die Meereshöhe zb. auf eine nahe Küstenstrasse übertragen und fixieren.Es ist wichtig die Meereshöhe zu nehemen weil das Meer auf
30 km keinen signifikanten Höhenunterschied haben dürfte.
So eine Messung ist nicht ohne aber auch nicht der Oberhammer.

Gruss

#210 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von ralle 17.02.2015 07:26

So eine Messung kann man doch aber auch an einem See machen, weil erstens auch das Wasser viel ruhiger ist und wir im Binnenland dafür etliche Möglichkeiten hätten. Eine Krümmung müsste in jedem Fall festzustellen sein oder sehe ich das falsch?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen