Seite 17 von 41
#241 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 02.03.2015 20:06

Wow. Es muss ein neues Wort her. 'Investgativ' ist viel zu harmlos für diese sensationelle Fokus
Enthüllung .
Netter Versuch Verschwörungen in den Bereich von harmlosen Statistikspielereien zu manipulieren
und die gigantischen Nasa Lügen damit zu maskieren.




Gruss

#242 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 03.03.2015 12:21

Zitat von Hardy im Beitrag #247
Wow. Es muss ein neues Wort her. 'Investgativ' ist viel zu harmlos für diese sensationelle Fokus
Enthüllung .
Netter Versuch Verschwörungen in den Bereich von harmlosen Statistikspielereien zu manipulieren
und die gigantischen Nasa Lügen damit zu maskieren.




Gruss



Den hab ich auch gesehen, Hardy!

"Laut neuesten Verschwörungstheorien…", der ist gut!




Auf dieser Seite findet man übrigens alles, was man braucht zum Thema ISS – Aps, Position, Live-Cam, usw.: http://m.focus.de/wissen/weltraum/raumfa...id_4331901.html

LG Nils

#243 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 05.03.2015 22:29

Neues von Judith Resnik ,die beim Challangerabsturz ums Leben kam und nun als Professorin wieder auftauchte, siehe Beitrag#153

Namensbedeutung

http://www.ancestry.com/name-origin?surname=resnik

Hier gibt es noch viele Beiträge zur Ritual Schlachterin :

http://cluesforum.info/viewtopic.php?f=2...rt=720#p2393753

Gruss

#244 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 07.03.2015 17:29

Truth protective layers

Ich habe dieses Video schon einmal so im "Vorbeigehen" hier gepostet. In Verbindung mit anderen 'Funden'.

Als ich es gestern aus aktuellem Anlass zusätzlich bei 'Autarkes Rattelsdorf" gepostet habe, ist mir die Tragweite noch deutlicher bewusst geworden, was dort passiert (ist).


Das sagt der vermeintlich erste Mann auf dem Mond zum Anlass eines Jubiläums – unter Tränen – uns sinngemäß:

(Übersetzungen, so wie ich interpretiere, was er wirklich sagt.)

"Astronauts are like Birds, like Parrots. And Parrots don't fly very well (but they repeat, what they are told)."
Astronauten sind wie Papageien – und Papageien fliegen nicht besonders gut (aber sie plappern nach, was ihnen gesagt wurde).

"There are great Ideas, undiscovered. Breakthroughs available to those, who can remove one of thruth protective layers".
Es gibt große Dinge, die 'unentdeckt' (wenn man so will 'unterdrückt') sind. Auf bahnbrechende Weise könnten die verfügbar gemacht werden von denjenigen, die die Vorhänge lüften könnten, welche die Wahrheit verbergen.

"There are places to go, beyond belief. Because there lays (?) – human destiny"
Es gibt Dinge in Betracht zu ziehen, außerhalb der Vorstellungskraft. Weil so die Bestimmung der Menschheit zu finden ist.

Der Beitrag ist geschnitten, der Kommentator spricht von "wonders, beyond belief" usw.

Interessant auch, dass der Kommentator erwähnt, dass er, Armstrong, das sagen kann/darf – und damit durchkommt.
Und das Publikum lacht – wie immer. Solange es alle für einen Scherz halten, besteht auch keine Gefahr, selbst wenn sie uns die Wahrheit ins Gesicht sagen!

Ich finde das Video jedenfalls sehr beeindruckend!
Er, Armstrong, weiss, dass er die Menschheit belogen hat. Und er gibt es hier zu. Nicht in vollkommen klaren Worten – aber doch schon ziemlich unverblümt.




LG Nils

#245 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 13.03.2015 19:58

Hallo meine Lieben, ich hab einen Kommentar gelesen, der mich sehr nachdenklich gestimmt hat.

Das ist schon einige Tage her!

Mir ist bewusst, dass da ein paar "rote Tücher" drin sind ("Lichtbringer" – auch der Titel mit "Vision" und so). Dennoch, sehr interessant. Ich hab nun 4 Stunden gebraucht, den halbwegs akzeptabel zu übersetzen (er ist ursprünglich Englisch). Ich bin ja kein Dolmetscher. Allein, dass ich das getan habe (zu übersetzen) sollte eine gewisse Ernsthaftigkeit belegen, dass ich das nicht einfach mal 'so' poste. Irgendwie scheinen die Dinge ALLE zusammen zu hängen, die wir hier besprechen, das es auf seine Weise unheimlich ist!

Nun drescht also bitte nicht gleich auf mich ein, "wo man was finden kann", sondern einfach mal lesen. Die Dinge sind eh komplexer, als wir sie verstehen können! Aber gerne höre ich Eure Stellungnahmen dazu.

Der Text ist ziemlich lang (aber es wert, zu lesen).

Ich probiere mal den "Originaltext" in Englisch als "Spoiler" hinten einzufügen, aber ich bin da nicht so erfahren :-)

Hier erstmal meine Übersetzung:

__________________________________________

Ich schildere Euch eine (neue) ,Vision‘ von mir:

Heute Nachmittag sah ich die Sonne sehr deutlich in einem nebligen Himmel – in etwa in der Größe eines Neumondes.

Ich habe sehr direkt darauf geschaut – für etwa 2 Sekunden, bis meine Augen schmerzten. Dann wurde mir bewusst, dass ich nicht auf einen ,Zentral-Stern‘ geschaut habe, den Mittelpunkt unseres angeblichen Sonnensystems.

Ich dachte über den wahren Kern unseres ,Erdensystems‘ nach, der Gott selbst ist.

,Er‘ hat die Sonne geschaffen mit ihrer elektromagnetische Energie, so dass sie Licht und Wärme emittieren kann.

Wo hat Gott die Energie her? Wird ,ihm‘ diese Energie ausgehen eines Tages?

Die konkave Welt scheint ein in sich geschlossenes System zu sein. Das heißt, die ganze Energie, die verwendet wird, muss innerhalb des Systems bleiben, muss umgewandelt werden, oder "recycelt", um wieder verwendet werden zu können. Energie kann nicht verloren gehen. Das ergibt viel Sinn in einem geschlossenen System, die unsere ummantelte Welt tatsächlich ist.

Es würde wenig Sinn ergeben, in einem ,offenen‘, sich ,endlos ausdehnenden‘ Universum.

Wie dem auch sei – sogar Physiker postulieren ein Prinzip der Energien-Erhaltung, wie auch immer geartet.

Es ist ganz offensichtlich, dass Gott die Sonne ,unterhält‘ (nährt).

Es scheint ,seine‘ wichtigste Anstrengung zu sein, dieses zu tun – weil alles außerhalb (unterhalb) der Himmelskugel und im Inneren der Erdkugel auf jeden Fall davon abhängt, dass die Sonne der Imperativ und der Dynamo für alles Leben ist.

Das Leben auf (in) der Erde wäre nicht möglich ohne die Sonne. Und damit meine ich nicht wörtlich nur die Sonne, die nur die eine Hälfte einer „leeren Nussschale" ist und die keine Lebenskraft entfalten kann – aus sich selbst heraus. Sondern gleichsam den Mond, der zu leuchten scheint, nur durch eine Reflexion des Sonnenlichts.

Die Sonne selbst ist auch angewiesen auf eine andere ,Lichtquelle‘ oder einen ,Dynamo‘, der wahrscheinlich versteckt ist in einem ,Oktaeder‘ im Zentrum der Himmelskugel.

Es ist die perfekte Illusion! Gott hat sich versteckt hinter so vielen Schleiern. Es zeigt uns den Charakter dieses höchsten Wesens, welches immer mit Ebenen arbeitet.

Eine Kugel innerhalb einer Kugel in einer Kugel – ein Spiegelbild eines Spiegelbildes von einem Spiegelbild – ein Echo eines Echos eines Echos...

Dies deutet auf ein hierarchisches System, wie es scheint.

Also ist es tatsächlich nicht die Sonne, als toten Materie, die das Leben für Alles gibt, sondern der große ,Lichtgeber‘, das ein und einzige "nukleare Kraftwerk" in der Mitte ,der Himmel‘ (!).

,Er‘ ermächtigt jedes Lebewesen auf (in) der Erde, seien es Pflanzen, Tiere oder Menschen – mit der grundlegenden Energie, die notwendig ist für das physische Leben in einer ,materiellen Welt‘.

Wenn das wahr ist, muss ,er‘ auch die Quelle jeglicher geistiger Lebensform sein, ganz egal, ob sie einen ,Körper‘ besitzt, oder nicht.

Gleichsam also Engel, Dämonen oder sogar tote Menschen-Seelen - offensichtlich alle mit einer Art von Lebens-Energie versorgt.

Der einzige Unterschied zu den spirituellen Lebenformen wäre also, ob sie wiedergeboren werden, oder nicht. Nennen wir diese geistigen Wesenheiten "Seelen". Sie alle erhalten die grundlegende Kraft der ,Existenz‘ aus der gleichen Quelle, die Gott ist. Dies würde bedeuten, dass sie angewiesen sind auf diese Quelle. Wie die Sonne nicht scheinen würde, wenn Gott die Verbindung unterbräche.

Würde Gott in der Lage sein, dies zu tun? Er könnte möglicherweise aufhören, jegliche ,Materie‘ zu ,füttern‘ mit seiner Macht, was aber nur die körperlichen Aspekte von Energie beträfe. Das ist der Grund, warum Lebewesen auf (in) der Erde physisch (also die Materie) sterben, wenn die Verbindung zu der ,Lebens-Quelle‘ Energie unterbrochen würde.

Aber würde ,er‘ auch ,eine lebendige Seele‘ sterben lassen? Nein!

Energie fließt zurück an die Quelle – beiderlei Arten von Energie, körperliche und geistige. Ja, sie sind unterschiedlich: Physische Energie wird verbraucht und wird „recycled“ – ohne Verschwendung oder Verlust. Es ist ein kosmisches ,Perpetuum Mobile‘ – solange Gott existiert. ,Spirituelle Energie‘ oder ,Seelen‘ werden nicht wiederverwertet (recycled), sie bestehen immerfort! Haben Erinnerung‘ (einen Speicher)!

Und das Geniale ist, sie entwickeln sich, entfalten sich, lernen. Alle lebendigen Seelen sind unsterbliche Teile von Gottes wahrhaftigem Gemüt.

Tatsächlich würde der Tod (auch nur) einer einzelnen Seele den Tod von ,Gott‘ selbst bewirken. Er könnte das nicht mal im Entferntesten zulassen. Deshalb können selbst die ,gefallenen Engel‘ nicht einfach beseitigt oder eleminiert werden.

Und was ist mit den Dämonen? Ich bin mir bisher nicht sicher, aber ich glaube, sie haben keine gültige Verbindung zur göttlichen Quelle, dafür haben sie einen ,Parsiten-Status‘ (ähnlich der Krebs-Krankheit).

Engel erfahren (teilen) eine ewige (unaufhörliche) Existenz. Sie haben eine ununterbrochene ,Lebens-Geschichte‘, im Gegensatz zu uns Menschen. Unsere Seelen erfahren fortwährend (unaufhörlich) Geburt und Tod als anscheinend verschieden individuelle Personen auf (in) der Erde.

Wiedergeburt? Ja! Warum können wir uns nicht erinnern? Wegen Gottes Gnade! Wir könnten es nicht ertragen! Aber eines Tages werden wir in der Lage sein, das Gesamtbild aller Leben, die wir je gelebt haben, zu erkennen. Das wird eine persönlicher Darbietung des Gerichtes für jeden, nehme ich an.

Woher erhält Gott ,seine‘ Energie?
Von außerhalb der konkaven Weltkugel? Nein!

,Er‘ bekommt keine energetische Unterstützung von außerhalb. OK, es gibt möglicherweise eine höhere Form der Energie, die nur „den“ ,Göttern‘ eigen ist – und ist ,er‘ möglicherweise auch abhänging davon? Aber der Punkt ist: es gibt einen bestimmten Umfang von ,Allem‘ in diesem Kosmos, die der ,Herr‘ von sich aus geschaffen hat – womit ,er‘ sich umgibt und sich umschließt. Er opfert sich selbst, um ,lebendig‘ zu bleiben. Das ist das Konzept der Liebe.

Was ist der Zweck des Ganzen? Warum hat Gott dieses Experiment gestartet? Kann Gott sterben?

Gut, es ist ein Teil von Gottes Leben! Ich bin der festen Überzeugung, ,er‘ hatte ein Leben bevor ,er‘ begann die konkave Welt zu schaffen – und ich hoffe, er wird das zumindest überleben.

Es scheint alles sehr bedenklich zu sein. Es ist definitiv alles nicht nur ein dummes Spiel, oder göttliches ,Amusement‘. Er ist ,tödlich‘ beteiligt.

Das Ziel ist Wachstum. Wie jedes Wesen auf der Erde, wuchs er ,körperlich‘ zuallererst (die ganze Welt ist ,sein‘ Körper), aber noch wichtiger ist, er hatte ein großes Verlangen ,seinen‘ Geist und Seele zu entwickeln, sozusagen.

Nach ,seinem‘ Bild geschaffen zu sein bedeutet, Körper, Geist und Seele. Gott ist ein individueller Charakter – auf einer viel höheren Ebene.

Tut jemand aus einer ,unvorstellbar höheren Ebene‘ Gott "testen"? Ist es möglich, dass ,er‘ scheitern kann? Was passiert mit unseren individuellen Seelen in diesem Fall? Werde ,ich‘ dann persönlich aufhören, zu existieren für immer? Was ist dann mit dem Versprechen des ewigen Lebens? Eine große Lüge? What the Fuck, wenn Gott in die Hölle muss? Mann, Jesus (Christus), sage es nur... ! ! !

All diese Dinge kamen zu mir, während ich einfach nur die Nachmittagssonne beobachtete. Ich glaube. Ich vertraue in Gott, dem Herren (wahrscheinlich nicht der höchste Gott, aber der einzige Gott, der für mich relevant und wichtig ist). Ich verehre sehr und schätze Gottes Konzept der "Lektion der Liebe". Ich probiere, das zu befolgen, seine Ideen und die Bemühungen, indem ich einfach sein Wirken und seine Lehren bewundere.

(...)

Gottes Segen an (Euch) alle, im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes!!!


__________________________________________

Here is another vision of mine.
This afternoon I saw the sun very clearly in a misty sky, just the size of a recent moon.
I looked very close for about 2 seconds, until my eyes hurted. Then I became aware, that I was not looking at a central star, the center of our alleged solarsystem.
I was thinking about the real nucleous of our earth system, which is God Himself. He generates the sun with His electromagnetic energy, so that it can emit light and warmth. Where does God get His energy from? Will He run out of that energy someday? 
The concave world seems to be a self-contained system. That meens, all the energy that is beeing used, must stay within the system, it has to be transformed or "recycled", in order to be used again. Energy can not be lost. This makes very much sense in a closed system like our encapsulated world actually is. It would´t make that much sense in an open, endlessly expanding universe. Anyhow - evan physicists postulated a principal about energies sustainability, or whatever.
It is a very obvious thing, that God supports the sun. It seems to be His most important effort to do so, because everything outside of the celestial sphere and inside of the earth sphere definitly depends on the sun as an imperativ and generator for life.


Life on earth would not be possible without the sun. And I mean not only the litteral sun, which is only one half of an empty "nutshell" and has no "life" or power of its own. Similar to the moon, which appeares to shine, only by a reflection of the sunlight,

the sun itself is also dependend on a different "lightsource" or powergenerator, which is most likely hidden in a octahedron in the center of the celestial sphere.

It is a perfect illusion! God has hidden Himself behind so many veils. It shows us the character of this Supreme Being, always working with layers. A sphere within a sphere within a sphere, a reflection of a reflection of a reflection, an echo of an echo of an echo...

It points to a hierarchical system, it seems.
So in fact, it is not the sun, as an object of dead matter, that gives live to everything, but the great illuminator, the one and only "nuclear power station"  in the midst of the heavens.

He empowers every living being on earth, may it be plant, animal or human with the essential energy neccessary for physical life in a material world.

If that is true, He must also be the source of every spiritual lifeform, whether they possess a body or not.

So to speak like angels, demons or evan dead peoples souls - obviously all provided with a sort of life energy.

The only difference between the spiritual lifeforms may be, whether they are incarnated or not. Let´´s call these spiritual entities "souls".They all recieve the fundamental power of existance from the same source, which is God.

This implies, that they are dependend on that source. Like the "sun" won´t "shine", if God interrupted the connection.

Would God be able to do so? He possibly could stop feeding any piece of matter with His power, which generates only the physical aspects of energy. That´s the reason why living creatures on earth will die physically, when the connection to the source of life´s energy breaks off. But would He also let die a living soul? No!


Energy flows back to the source, both sorts of energy, physical and spiritual. Yes they are different. Physicall energy gets consumed and recycled without any wasting or loss. It is a cosmic perpetuum mobile, as long as God is existant. Spiritual energy or souls don´t get recycled, they continue! They have memory!  

And at it´s best, they progress, lern, evolve and transcend. All living souls are immortal fragments of Gods genuine soul. Actually, the death of one single soul would cause the death of God Himself. He can not evan possibly let that happen. That´s why the fallen angel simply can´t be eliminated or executed. And what about the demons? I´m not shure yet, but I think they have not a legal connection to the divine source, therefor they have a parasitic status (very similar to the cancer desease).

Angels share a perpetual existance. They have an unbroken life story, in contrast to us humans. Our souls are continously  experiencing birth and death as apparently different individual persons on earth. Reincarnation? Yes! Why can´t we remember? Because of God´s mercy! We could not bear it. But one day we will be able to see the big picture of all the lifes we´ve ever experienced. That will be a personal act of justice for everyone, I guess.

Where does God receive His energy from? From outside the concave world bubble? No!

He does not get any energetical support from the outside. O.k. there might be some higher form of energy that blongs to the "Gods" only, and He possibly is dependend on it, too. But the main thing is, there is a certain amount of everything in this cosmos,the Lord has created out of Himself, surrounding and encircling Himself. He gives Himself away without consuming Himself. He sacrifices Himself in order to stay alive. That´s the concept of love.
What´s the purpose of all this? Why has God started this experiment? Can God die?


Well, it is part of God´s life! I strongly believe, He had a life before that He started the concave world, and I hope He will at least  survive it.

It looks like it´s very serious. It is n definitly not just a silly game or divine entertainment. He is lethaly involved.
The purpose is growth. Like every being on earth, He was increasing physically at first (the entire world is His body), but more importantly He had a great desire to develop His mind and soul, so to speak.

Being created after His image means body, mind and soul. God is a individual character on a much higher scale.

Is someone from an unimaginable higher place "testing" God? Is it possible that He can fail? What´s happening to our individual souls in that case? Will I personally cease to exist then for ever? What about the promise of eternal life? A big lie? What the fuck if God´s going to hell? Man, Jesus, I mean...  ! ! !

All that stuff came to me while simply watching the afternoon sun. I´m a believer. I trust in God the Lord ( probably not the most highest, but the only God, who is ever relevant and important to me). I highly adore and appreciate God´s concept of "lessons in love". I am trying to support His idea and efforts, by simply admiring His works and teachings.
(btw. I share the same attitude towards the works of Lord Steven Christ. Credits!) 

Optionally there´s more visions to come. And as allways: this doesn´t have to be the truth...it´s just for consideration.
Love to everyone, in the name of The Father, the Son and The Holy Spirit ! ! !



LG Euer Nils

__________________________________________

der IN DER ERDE lebt :-)

#246 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lena 13.03.2015 22:31

avatar

Vielen Dank Nils! Grossartige Übersetzung und weiss genau was für eine grosse Arbeit das war.

Werde mir alles gründlich durchlesen. Wollte mich kurz bedanken.

Das mit dem Spoiler hat bestens geklappt.

lg

#247 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lucky 13.03.2015 23:18

avatar

Hi Nils,

ich denke dass dieser "Gott" der "Gott der Welt" ist. Der "Grosse Baumeister" wie ihn die Freimaurer nennen. Mit Jesus Christus hat das nichts zu tun. Meine Meinung.

LG Lucky

#248 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 14.03.2015 18:39

Ich habe hier zum 'Erdensystem' heute kommentiert:

http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.de/...t=1426116327076

Insbesondre auf Kommentar: Autarkes-Rattelsdorf. März 2015 um 18:52

Mal schauen ob mein Kommentar dort freigeschaltet wird, aber ich denke schon!

Ich habe die Leute eingeladen, hier bei uns zu posten, also solche Leute, die die Realität verstehen, nicht solche, die am Rand 'herumkratzen'

Hier ist mein Post: noch bevor sie AR veröffentlicht:

_______________________

Hallo erstmal zusammen. Mir ist es ein Bedürfnis, Folgendes mitzuteilen.

Zitat AR:
______________________

"Ich bin nicht verantwortlich für Thesen, die andere in die Hohlwelt einfügen. Die Hohlwelt braucht keinen "Glass Ceiling" und ich gehe auch nicht davon aus, das so etwas existiert. Die Grundlagen der Hohlwelt findet man ausführlich in den Büchern von Johannes Lang."
______________________

Es ist richtig, dass der Blogbetreiber nicht für Thesen von anderen verantwortlich ist!

Und laut ihm gibt es auch kein 'gläsernes Firmament', genau so, wie es laut ihm auch keine 'Chemtrails' gibt. Was dargelegt wird (an der Seite) mit dem Verweis zu einem – ich nenne es ominöses – Buch.

Ich bin davon überzeugt, dass es sowohl 'Chemtrails' gibt:
https://derhimmeluebermir.wordpress.com (das ist aber nicht der Punkt meines Kommentares.)

Aber vor allem auch:

dass das (erste) gläserne Firmament in 100km Höhe existiert! (Wie auch eine gläserne Himmelskugel in ca. 3000km Höhe.) Es deutet alles darauf hin, dass das gläserne Firmament in 100km Höhe exisitiert: https://www.youtube.com/watch?v=I-nvuTSP3z4

(Ich weiss, ich weiss: Steven Christopher. Ein rotes Tuch für viele). Ich teile nicht alles aus seinem Video, z.B. nicht den Glashauseffekt und die Erderwärmung. Das existiert so nicht. Aber das meiste andere teile ich durchaus, bzw. halte es für plausibel – also auch was er zur Erdkosmologie insgesamt beizutragen hat. (Lassen wir/lasst halt sein Gottempfinden raus, tue ich auch.)

Ich würde mich freuen, wenn auch der Blogbetreiber sich neuen 'Erkenntnissen' und 'Thesen' gegenüber aufgeschlossen zeigen könnte.

Statt nur bei Lang 'stehen zu bleiben'. Ich meine das nicht respektlos! (Ich habe Lang gelesen, gutes Buch, kurzweilig geschrieben, ich hatte immer ein Lächeln auf den Lippen, wie er all die Lügen vorgeführt hat.)

Ich selbst habe ihm (dem Blogbetreiber 'AR') zu verdanken, die Innenwelt (überhaupt) kennengelernt und erkannt zu haben. Das werde ich niemals vergessen. Und ich wurde nicht müde, dieses – wo immer ich konnte – Kund zu tun. Das ist dokumentiert!

Möge er sich nun den Dingen und 'Erkenntnissen' öffnen, die ich – die vor allem aber andere – aus SEINER Geistesgegenwart und der von Lang & Co WEITER entwickelt haben.

Der Blogbetreiber hat ja auch aus dem Forum, in dem ich aktiv bin meinen Beitrag zitiert 'Bogus Reentry Vehicles' (https://www.youtube.com/watch?v=mt_qySI10VI), ohne mich weiter zu erwähnen. Sei es drum!

Ich mag diesen Blog "Autarkes Rattelsdorf". Ich habe hier viel gelernt – in meinem Prozess des 'Erkennens'.

Und ich fand es immer fair von AR, dass er auch Kritik gegen sich selbst veröffentlicht hat! Ich rechne daher auch damit, dass er diesen Kommentar von mir veröffentlicht – obwohl er sehr "kritisch" ihm gegenüber ist.

Deshalb schreibe ich auch nicht anonym, sondern als Nils Esche (alias vormals Bullrich). Wir 'kennen' uns ja alle schon ein bissi ;-)

Wie ihr vielleicht wisst – oder noch nicht – auch in 'unserem' Forum wird dieses Thema des Innernweltkosmos besprochen: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne

Falls 'PFIZIPFEI' (aus dem "http://truth-zone.net";) hier mitliest – und ich weiss, das tut er – möchte ich ihn ausdrücklich ermutigen, bei 'uns' im Forum mitzudiskutieren. Was in diesem Forum da (truth-zone.net) abgeht, geht ja auf keine Kuhhaut, lool. Ich lade auch alle anderen Mitleser hier zu dem Thema "Erdensystem" ein, "bei uns" dieses Thema zu besprechen, natürlich gilt das auch für AR selbst!

In diesem Sinne – ich wollte keinem gegenüber unverschämt oder hässlich sein, und schon gar nicht gegenüber AR. Vielleicht sehen wir uns "dort", sonst weiter hier, wenn ich darf.


LG Nils
____________________________

der IN DER ERDE lebt :-)


_______________________

in diesem Sinne wirklich
LG Nils, der in der Erde lebt!

#249 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 15.03.2015 19:51

'AR' hat meinen Beitrag (von gestern) veröffentlicht – und darauf geantwortet.

Ich hab' darauf erwidert!
Ich weiss nicht, warum ich HIER überhaupt noch poste, ohne jegliches ernsthafte Feedback?!

Ich gebe Euch das noch. Und dann mal schauen.

_______________


Danke für die Veröffentlichung, AR – und danke für Deine Antwort.

Hier sind meine weiteren Ausführungen dazu:


Zitat AR:
_____________

"…sonst würde man auf der Erdoberfläche sehr komische Dinge beobachten können. Z.B. würden die Konturen des Mondes nie überall gleich zu sehen sein."
_____________

Ist es denn nicht so, dass wir auf der 'Erdoberfläche' "komische Dinge" beobachten können, auch beim Mond? Oder "Ice Halos" und vieles mehr? (https://www.youtube.com/watch?v=ywQXoSKKLPQ&spfreload=10)


Zitat AR:
_____________

"Da aber behauptet wird, dass von diesem Gläsernen Firmament Stücke abbrechen und auf die Erde fallen und dass Space Shuttles dort hindurchfliegen können, kann man nicht sagen, dass das Glas überall die gleiche Dicke aufweist."
_____________

Es wird behauptet, dass Eis abbricht, nicht Glas – Stichwort "Megacryometeors". Eis, welches sich als Schicht unterhalb des gläsernen Firmamentes befindet, also sich 'daran' befindet – auf der zu uns gerichteten (wenn man so will konvexen) Außenseite des 'ersten' Firmamentes. (The heavens!)

Das "abbrechende" Glas kommt demnach von Meteoriten-"Durchschüssen", die den (ersten) Glashimmel wohl durchbrechen können mit ihrer "Energie". Stichwort "Lybian Desert Glass".

Bei den "Spaceshuttles" bin ich mir selbst nicht (mehr) schlüssig. Also, ob es 'Raumfahrt' insgesamt überhaupt gibt. Man kann das aus meinen Beiträgen in "unserem Forum" nachvollziehen.

"The Wildheretic" hat über dass, was du erwähnst ,AR, einen sehr ausführlichen Bericht, wie über vieles andere auch im Zusammenhang mit "unserem" Thema.

http://www.wildheretic.com/there-is-glass-in-the-sky/

und

http://www.wildheretic.com

Demnach ist das "Shuttle" so konstruiert, dass es über entsprechende Keramik an den wesentlichen Stellen verfügt, die das Glas schmelzen können. Ich selbst habe dazu Videos gefunden, wo es klappt – und wo nicht.

Ich zitiere mich mal selbst an dieser Stelle: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne (2)
_____________

Und es gibt den Re-entry (Reentry!!!) In was wird den wieder eingetreten? Glas Sky?

 Der geht immer durch den Glas-Himmel, von sozusagen drüber wieder rein. Deswegen sind diese Flugobjekte so konstruiert, dass sie durchschmelzen können. Spaceshuttle (siehe wildheretic.com – once more!). 

Es gibt dazu sogar Realfilme im YouTube: 

A shuttle melting through the glass sky, while reentering: 
https://www.youtube.com/watch?v=2XZgu7FStbw

; (Man sieht sogar deutlich das Shuttle von seiner Position/unserer Perspektive aus durch die - aus seiner Position: konkaven Glaskugel durchschmelzen, in 100 km Höhe!!!)

 Wenn es funktioniert...

 Und wenn nicht…

 And while failing:
 https://www.youtube.com/watch?v=tWIUMe7b3EQ 

https://www.youtube.com/watch?v=gxXr86aIRwA
_____________

Ich bin mir aber, wie gesagt, nicht mehr sicher, ob es Raumfahrt überhaupt gibt. Also auch "Space Shuttles". Insbesondere, nachdem man nun womöglich diese Judith Resnik "überführt" hat, die bei der "Challanger Katastrophe" umgekommen sein soll – die aber offensichtlich quicklebendig ist, deren Name man nicht mal für nötig befunden hat, zu ändern – und die in einer Uni "lehrt". Hast Du vielleicht gelesen, AR.

Alle andere Raumfahrt halte ich eh für Bullshit (ganz zu schweigen von der Mondlandung=Bullshit) – die ganzen sogenannten Weltraum-Raketen fliegen eine Parabel. Sie stürzen ganz offensichtlich irgendwo wieder ins Meer. Jedenfalls fliegen sie nicht ins "All": https://www.youtube.com/channel/UCfulJDx...ifRPIA2Q/videos

Dort – bei dem zitierten Blogger – finden sich auch einige andere guten Sachen zur 'Erdkosmologie' insgesamt.

Das Thema ist schon recht komplex, wissen wir wohl alle.

Und BTW: Ich bin auch kein Jünger von Steven Joseph Christopher (ich bevorzuge das, anstelle von LSC) – wobei ich seine 'Forschung' zum Thema mitunter für briliant halte. Ich suche mir meine Dinge halt und probiere damit, mein Puzzle zu lösen. So wie viele andere. Und einige, die schon mehr Teile des Puzzles "gelöst" haben, nach meinem Dafürhalten. Und deshalb bin ich dem gegenüber aufgeschlossen – und höre, was andere zu sagen haben.

Und wie schon erwähnt, auch "Wildheretic" ist sehr ernsthaft dabei, Dinge aufzulösen.

Aber das schätze ich halt (auch hier): Eine unvoreingenommene Debatte über die Tatsache, das wir in der Erde leben. Mit all ihren Teilnehmern – und all den Aspekten.

Wie dem auch sei, – um auf meine Hauptthese zurückzukommen: Nach meinem Dafürhalten gibt es mehr Indizien, die FÜR ein gläsernes Firmament in 100km Höhe sprechen – wesentlich mehr – als solche, die DAGEGEN sprechen.


Zitat AR:
_____________

"Ich würde auch diesen "Glass Ceiling" anerkennen, wenn er nachgewiesen wird."
_____________


Und das, AR, sagst ausgerechnet Du? :-)))

Nachweise haben wir doch alle nicht. Das gläserne Firmament ist mindestens genau so nachgewiesen, wenn nicht sogar besser, als die anderen Dinge, den 'Erdenkosmos' betreffend – insgesamt.

Und: es gibt welche, die wissen, DIE haben die Beweise, die kennen den wahren Aufbau! Nur geben sie es uns nicht. Weil es nicht in ihre Strategie passt.

Ich freue mich jedenfalls, dass wir hier eine gute, faire – und wie man auch sieht –, ernsthafte Diskussion darüber führen können.

In diesem Sinne


LG Nils

#250 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lena 15.03.2015 22:34

avatar

Zitat von Nils im Beitrag #250
'AR' hat meinen Beitrag (von gestern) veröffentlicht – und darauf geantwortet.

Ich hab' darauf erwidert!
Ich weiss nicht, warum ich HIER überhaupt noch poste, ohne jegliches ernsthafte Feedback?!

Ich gebe Euch das noch. Und dann mal schauen.


Das freut mich aber sehr Nils. Ich weiss, warum Du HIER noch postest und gerade ich bin nicht die geeignete Person für ein seriöses Feedback in diesem Threat, aber R$E hat mir die Augen geöffnet mit seinem Video und den Astronauten in dem unteren Level.

Ich fange erstmal mit einer simpel Frage, die mir wichtig ist. Du kennst mich schon ein bisschen und mir sind die Gründe am wichtigsten

Zitat
Und: es gibt welche, die wissen, DIE haben die Beweise, die kennen den wahren Aufbau! Nur geben sie es uns nicht. Weil es nicht in ihre Strategie passt.



Warum passt das nicht in ihre Strategie? Was könnte denn passieren, wenn die Menschen wahrnehmen würden, dass sie in einem menschlichen 'Bauernhof' leben? Die haben doch sicher andere Technologien, die diese Wahrnehmung verhindern können, z.B. Chemtrails, HAARP, etc. Die Matrix, in der wir leben ist jedoch nicht perfekt, die hat sicher Fehler wie jede andere Maschine und durch diese Fehler können vielleicht einige Menschen kurz- oder langfristig die Gelegenheit haben, diese ganze Show aufzudecken.

lg

#251 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 16.03.2015 12:13

Zitat von Lena im Beitrag #251

Warum passt das nicht in ihre Strategie? Was könnte denn passieren, wenn die Menschen wahrnehmen würden, dass sie in einem menschlichen 'Bauernhof' leben?




Liebe Lena,

'Sie' sind die Erfüllungsgehilfen Satans/Lucifers: Freimaurer, Juden, TPTB, etc.

Es geht dabei immer darum, uns Menschen von Gott, unserem Schöpfer fern zu halten, respektive zu trennen.

Und dies machen Satan und die seinen, in dem sie immer das Gegenteil von dem fabrizieren, was wahr ist – Vater der Lüge.

Weil Christus ist, muss der Antichrist werden.

Weil das Leben nicht mit dem Tode endet – endet das Leben mit dem Tod.

Aus Schöpfung wird Evolution. Aus Planung wird Zufall.

Wenn der Mensch die Vollendung der Schöpfung darstellt, dann erfinden sie einen Stammbaum vom Affen ausgehend.

Wenn es für uns nicht vorgesehen ist, eine bestimmte Höhe zu überschreiten, täuschen sie Raumfahrt vor.

Wenn sie unendliche Weiten postulieren, dann ist die Wahrheit, dass der Raum begrenzt ist.

Wenn es unzählige Sonnensysteme Sonnen und Planeten und Planeten-Monde im Universum geben soll, dann ist es in Wahrheit genau: eins! Ein Erdensystem mit einer Sonne, einem Mond und gezählten 7 Planeten. Die Erde ist kein Planet, sie ist das Universum.

Wenn behauptet wird, wir leben Außen, dann leben wir Innen.

Wenn sie sagen, die Erde bewegt sich mit fantastischen Geschwindigkeiten, dann steht sie still.

Wenn sie sich drehen soll, dann tut sie es nicht.

Es ist eigentlich ganz einfach.

Kehrt man die Dinge, die 'sie' in ihren Medien darstellen, vorantreiben, penetrieren einfach wieder um – liegt man wahrscheinlich richtig.


In dem Sinne ist die Strategie die Trennung des Menschen von Gott, seinem Schöpfer. Die Lüge zur Wahrheit zu machen. Den Menschen den Weg der Verführung durch Satan zu ebnen. In Macht und alleinig im Besitz der Wahrheit zu bleiben. Gott zu provozieren. Und Satan zu inthronisieren.

Was passieren könnte, wenn die Menschen die Wahrheit erkennen würden? Sie würden erkennen, dass Gott ist. Und den richtigen Weg wählen. Was nicht im Interesse des Teufels liegt.

Und es wird auch nicht passieren.

LG Nils

#252 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 16.03.2015 19:29

Nils, ich bin zur Zeit etwas okupiert habe aber alles gründlich gelesen.
Das Video mit Nils Armstrong kannte ich bereits, aber dein Posting hat es mir nochmal richtig
ins Bewustsein gerückt.Es ist eben etwas anderes einfach nur ein Video zu zeigen oder eben auch
ein paar eigene Gedanken dazu zu stellen.

Der Text aus Beitrag #246 bietet viel Stoff und es ist eine Mischung aus 'esoterischen' Überlegungen und Innenweltsicht. Ich glaube auch das wir recycled werden . Der Körper zerfällt
nach dem Tod wieder in seine Bestandteile und diese werden wieder anderswo weiterverwendet.
Ähnlich ist es mit dem Lebenskörper und Seelenkörper und das was Geist und Wahrheit ist bleibt
unrecycled bei der Individualität.Interessantes Wort übrigens,fällt mir gerade so auf: Indivi DUALITÄT = ungeteilte Zweiheit?

Zu ASR : Toller Blog , lese ich immer gerne und das er geantwortet hat ist spannend.
Das mit dem Nachweisen ist aber generell schwierig.Wann ist irgendetwas nachgewiesen?
Der Glasceiling ist für mich ein gutes Konzept und nachgewiesen ist es erst wenn es für mich
individell erlebbar ist. Eine Vision gehört dabei allerdings nicht dazu weil die einzige echte Realität
die Gedankenwelt ist und die ist Bilderlos.
Ja , und ich denke auch daß das Gegenteil vom Mainstream meist der Wahrheit näher kommt.


Also , danke für deine Beiträge und bis auf weiteres!

Red Hot Chili Peppers Californication , sie krähen es aus allen Rohren! :

Space may be the final frontier
But it's made in a Hollywood basement"

And Cobain can you hear the spheres
Singing songs off station to station
And Alderaan's not far away
It's Californication „



Gruss

#253 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lena 16.03.2015 20:47

avatar

Nils, ich danke Dir so sehr für Deine ausführliche und überlegte Antwort. Das alles macht einen echten Sinn so wie Du es erklärst.

Das Einzige womit ich nicht so ganz einverstanden bin ist Dein letzter Satz zu meiner Frage:

Zitat von Nils im Beitrag #252
Was passieren könnte, wenn die Menschen die Wahrheit erkennen würden? Sie würden erkennen, dass Gott ist. Und den richtigen Weg wählen. Was nicht im Interesse des Teufels liegt.

Und es wird auch nicht passieren.


Ich glaube schon und bin sogar sicher, dass einige Menschen wenigstens kurzfristig das erkennen können.

Wenn wir nochmals einige mE wahre Punkte des Der "Geheime Pakt" durchlesen, damit rechnen sie und die Lösung ist auch vorgesehen:

Zitat
Eine Illusion wird es sein, so groß, so weitgehend, daß sie ihre Vorstellungskraft übersteigt.

Diejenigen, die sie erkennen, werden als verrückt bezeichnet.



Ich sagte schon, dass die Matrix eine Maschine ist und diese MUSS unbedingt Defekte/Fehler haben. Beim Auftreten eines kleinen Fehlers/Defekts besteht für einige Menschen die Möglichkeit eine Verbindung zur Quelle bzw. zu Gott zu stellen.

Warum ich das sage? Ich habe das selbst erlebt auch wenn das während einer kurzen Zeit (ca. 4 Monaten) war und beim Nachdenken erinnere ich mich jetzt, dass mir der Himmel, die Wolken, etc. so nah vorkamen, so dass ich manchmal den Eindruck hatte ich könnte sie mit meinen Händen anfassen.

Und ich bin nicht verrückt auch wenn o.g. Taktik schon mal mit mir versucht wurde aufgrund einer anderen auch unbequemen doch zusammenhängende Story, aber glücklicherweise erfolgslos!

--------------------------------------------------------------------------

@Hardy, ist das schön, dass Du wieder hier bist!

lg

#254 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lucky 17.03.2015 01:13

avatar

Zitat von Nils im Beitrag #252
Zitat von Lena im Beitrag #251

Warum passt das nicht in ihre Strategie? Was könnte denn passieren, wenn die Menschen wahrnehmen würden, dass sie in einem menschlichen 'Bauernhof' leben?




Liebe Lena,

'Sie' sind die Erfüllungsgehilfen Satans/Lucifers: Freimaurer, Juden, TPTB, etc.

Es geht dabei immer darum, uns Menschen von Gott, unserem Schöpfer fern zu halten, respektive zu trennen.

Und dies machen Satan und die seinen, in dem sie immer das Gegenteil von dem fabrizieren, was wahr ist – Vater der Lüge.

Weil Christus ist, muss der Antichrist werden.

Weil das Leben nicht mit dem Tode endet – endet das Leben mit dem Tod.

Aus Schöpfung wird Evolution. Aus Planung wird Zufall.

Wenn der Mensch die Vollendung der Schöpfung darstellt, dann erfinden sie einen Stammbaum vom Affen ausgehend.

Wenn es für uns nicht vorgesehen ist, eine bestimmte Höhe zu überschreiten, täuschen sie Raumfahrt vor.

Wenn sie unendliche Weiten postulieren, dann ist die Wahrheit, dass der Raum begrenzt ist.

Wenn es unzählige Sonnensysteme Sonnen und Planeten und Planeten-Monde im Universum geben soll, dann ist es in Wahrheit genau: eins! Ein Erdensystem mit einer Sonne, einem Mond und gezählten 7 Planeten. Die Erde ist kein Planet, sie ist das Universum.

Wenn behauptet wird, wir leben Außen, dann leben wir Innen.

Wenn sie sagen, die Erde bewegt sich mit fantastischen Geschwindigkeiten, dann steht sie still.

Wenn sie sich drehen soll, dann tut sie es nicht.

Es ist eigentlich ganz einfach.

Kehrt man die Dinge, die 'sie' in ihren Medien darstellen, vorantreiben, penetrieren einfach wieder um – liegt man wahrscheinlich richtig.


In dem Sinne ist die Strategie die Trennung des Menschen von Gott, seinem Schöpfer. Die Lüge zur Wahrheit zu machen. Den Menschen den Weg der Verführung durch Satan zu ebnen. In Macht und alleinig im Besitz der Wahrheit zu bleiben. Gott zu provozieren. Und Satan zu inthronisieren.

Was passieren könnte, wenn die Menschen die Wahrheit erkennen würden? Sie würden erkennen, dass Gott ist. Und den richtigen Weg wählen. Was nicht im Interesse des Teufels liegt.

Und es wird auch nicht passieren.

LG Nils



Sehr beeindruckender Kommentar Nils. Mir lief's beim Lesen eiskalt den Rücken runter. Und ich meine zu fühlen, dass es dir beim Schreiben ähnlich ging. Du bist voller Herzblut Nils. Gefällt mir gut.

LG Lucky

#255 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lena 17.03.2015 22:08

avatar

Ich habe mir heute Abend folgendes Video mit jemand anderem angeschaut. Ich habe ihm den Euronews Yt-Kanal gezeigt und er hat das Video ausgewählt nicht ich.



Das erste was ich bemerkte waren die T-Shirts der beiden. Die Frau (Fem.) in Blau und der Mann (Mask.) in Rot, also die freimaurerische Repräsentation der zwei Säulen.

Zum Text von Euronews:

Zitat

Die Zukunft der Raumfahrt, das Aufkommen des privaten Sektors in der Raumfahrt und der Alltag im Weltall. Über all das haben wir mit unseren beiden Gästen gesprochen: Terry Virts, der derzeitige Kommandeur der Internationalen Raumstation ISS, und Samantha Cristoforetti, die erste Italienerin im All. Ob sie sich dort einsam fühlen? “Es war traurig zu sehen, dass die anderen zur Erde zurück gingen. Wir waren vier Monate lang zusammen, wir waren gute Freunde, wir haben unsere gemeinsame Zeit genossen. Es war traurig, sie gehen zu sehen. Aber wir sind nicht allein. Ich bin hier, Samantha und Anton. Es werden interessante zwei Wochen, die wir hier haben werden, bevor die neue Crew ankommt”, sagt Terry Virts.

Samantha Cristoforetti berichtet über die wissenschjafltiche Arbeit in der Raumstation: “Die Raumstation ist ein außergewöhnliches Labor, das uns Forschung unter ganz speziellen Bedingungen erlaubt, etwa die Mikroschwerkraft oder Schwerelosigkeit, die sehr faszinierend für viele wissenschaftliche Gebiete sind, denn bei Mikroschwerkraft erhalten sie in der Forschung Ergebnisse und sehen Phänomene, die Sie auf keinen Fall unter Bedingungen wie der Schwerkraft auf der Erde erhalten würden. Ich habe in den vergangenen Monaten eine Menge Dinge getan. Ich kann über einige davon sprechen, und einige Experimente erklären, die ich in Zukunft durchführen werde, etwa die Überwachung des Luftraums.

Das war in der Tat ein wenig schwierig. Das würde ich gern sagen, denn ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass in der Wissenschaft alles sofort funktioniert. Manchmal ist es hart, man benötigt mehrere Anläufe, man muss lernen. Das trifft auf jeden Fall auf das Experiment zu, das wir derzeit durchführen. Es gibt Fehler, man muss nachbessern, man muss lernen. Es geht darum, dass wir erstmals studieren, wie der Luftaustausch in der Lunge von der Schwerelosigkeit, der Mikroschwerkraft und dem reduzierten Luftdruck beeinflusst wird. Ein anderes faszinierendes Experiment wird es sein, die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf das Immunsystem zu erforschen, die Folgen für bestimmte Zellen, die bei Krankheiten eine Rolle spielen.”



Übersetzung: Also die Leute brauchen Zeit, unser Geld um ihre 'Experimente' durchzuführen und sie sind dort um zu studieren.

Da sagte mir der Andere 'Siehst du da oben die Papiere, wie die da schweben?" und da erwiderte ich 'meinst du, die da oben angeklebt sind?" Kein Wort zu meinem Kommentar.

Zu der Frage, was die da am meisten vermisst haben, antwortet der Terry: Ja, das ist eine sehr gute Frage!

- Das Leben hier ist sehr angenehm, wir haben alles was wir brauchen. Das Essen ist gut, wir sind mit guten Freunden hier, das Leben im All ist eher cool ..., aber die vermissen das Wetter! Über den Rest des Videos 'no comment'

Als die sagten, dass das Leben, Essen, usw. auf der ISS so wunderbar war, da schaute mich die andere Person ganz überrascht an und in dem Moment sagte ich ihm 'Denkst du nicht, dass das Ganze nur eine Show, ein grosses Theater ist?' Er war zuerst ganz still, danach sagte er 'nein, ich glaube das muss schon stimmen. Die machen da viele Experimente'. Ich bin mir sicher, er wird heute Nacht darüber nachdenken.

lg

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen