Seite 40 von 41
#586 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Kopfkino 08.08.2015 13:43

Da du ja offensichtlich alles besser weißt, brauche ich dann hier in diesem Forum wirklich nicht mehr teilnehmen.

Bin dann raus , tschau

#587 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Pferdefreund 12.08.2015 03:12

Der letzte Beitrag von Kopfkino war schon arg wirr.
Mir gefällt auch nicht, wie er seine Botschaft versucht "beiläufig" unters Volk zu bringen.

Also erst einen ganzen Schwall Unzusammenhängendes verbreiten, und dann im vorbeigehen auf die "flache Erde" verweisen.

Sowas kenn ich eigentlich von Trollen.

Gut, daß Kopfkino hier auf Granig gebissen hat.

#588 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Dan 16.08.2015 22:11

Schade, dass "Kopfkino" hier jetzt nicht mehr aktiv sein möchte :D Seine Beiträge waren doch recht amüsant, wenn auch für einen voranbringenden Informationsfluss weniger dienlich. Ich kam leider immer noch nicht dazu mir das Video von Steven vollends anzusehen- aber das werde ich noch nachholen.
Wie mir scheint, stammt das meiste Wissen über das Innere-Erde-Modell von Steven(natürlich nciht ausschließlich. Um es nochmal in Erinnerung zu rufen, weiß irgendjemand, ob er zum Glas-Firmament weitere Erklärungen hat? Konnte so noch nichts Spezifisches finden. Irgendwie kratzt man doch immer nur an der Oberfläche und erkennt nach und nach, dass alles auf Lügen beruht.

Hier nochmal ein Video von Blitzen die gen Himmel schießen: https://www.youtube.com/watch?v=RDDfkKEa2ls

Ab der 35.sek gibt's hier sogar eine Aufnahme, die ein Gewitter aus der Weltallperspektive zeigen soll: https://www.youtube.com/watch?v=p-5Qra-Ms64 nur um hier mal die Weltraumvideos von der Erde zu vervollständigen :D

#589 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 19.08.2015 18:41

Hallo Dan, den Inneweltkosmos gibt es schon etwas länger als die Hohlweltheorie von Johannes Lang.

https://ia600405.us.archive.org/15/items...S.Scan-text.pdf

Der Glashimmel ist eine Lupenreine Theorie und etwas spezifisches kann man erst wissen wenn man da oben mal anklopft.

Wenn man Glas und Kristall eine gewisse Ähnlichkeit zubilligt findet man den Glashimmel zb. schon bei Dante.



Ciello cristallino oder primo mobile genannt


Neues oder sollte man besser sagen ,nix neues von Alex:




Gruss

#590 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Nils 23.08.2015 19:33

Liebe Leute, irgendwann ist es Zeit, zu gehen.

Diese Zeit ist nun gekommen für mich. Ich wurde dazu aufgefordert, und ich habe verstanden!

_______________________

„Allerdings wäre es vielleicht doch besser Ihr zwei (Lena, Nils) würdet auf Lenas Alternativforum umziehen. – Luckylooser am 1.8.2015
_______________________

Ich bin schon längst weg! Und Lena auch.

Wer Freude hatte an meiner Leidenschaft für den Innenweltkosmos – manche habe gesagt, ich sei besessen, es tat mir nicht mal weh – findet alte und neue Beiträge von mir hier:

http://trotzderluege.foroactivo.com/t4-d...er-die-welt-ist

Ich habe hier im FvW viel mehr beigetragen als nur zu diesem Thema. Aber dieses war meine Leidenschaft. Ja ich war leidenschaftlich dabei, wie ich es halt bin!

Ich gebe Euch eines mit auf den Weg! Und ich wünsche mir dass ihr weiter mit mir seit:

____________________________________


Liebe Leser dieses Fadens,

dies ist zunächst mal eine kleine Einführung in die Welt, wie ich sie verstanden und begriffen habe. Oder zumindest glaube, es zu haben. Und was ich denke, worin wir wirklich leben.

Alles um uns ist eine riesige Lüge, die so groß ist, dass wir sie nicht mal mehr erkennen können – und vielleicht auch nicht wollen. Weil wir von Kindesbeinen an daran gewöhnt wurden. Und die Lüge deshalb für die Wahrheit halten.

Ich bin davon überzeugt, dass wir in der Erde leben.

Die Erde ist eine hohlrunde (konkave) Kugel auf deren Innenseite wir uns befinden. Sie beinhaltet die Himmelskugel im Zentrum mit den Sternen. Sie beinhaltet die sieben Planeten. Und sie beinhaltet die Sonne und den Mond. In 100 km Höhe befindet sich buchstäblich ein Firmament, der erste Himmel. Er ist aus Glas.


Wir leben nicht auf einer konvexen Kugel, die sich mit unvorstellbaren Geschwindigkeiten im unendlichen ‚Nichts‘, das sie ‚Universum‘ nennen bewegt.

Die Erde steht still. Sie dreht sich nicht und sie bewegt sich nicht. Die Himmelskugel und die Planeten, Sonne und Mond sind es, die sich innerhalb der Erde drehen und bewegen.

Ich glaube auch, dass es eine „Raumfahrt“ nicht gibt – in dem Sinne, wie man uns das weismachen will.


Die Erde ist die Welt, der Weltraum, das Universum. In der und in dem wir leben und uns gerade befinden.


LG Nils

____

Mit diesen Worten verabschiede ich mich von dem Forum hier „Freunde der Wahrheit“. Ich gehe mit Respekt und mit Anerkennung.

Es geht mir nicht gut, diesen Faden zu verlassen, überhaupt nicht. Es schmerzt mich und es tut mir weh.

Ihr findet mich dort wieder:

http://trotzderluege.foroactivo.com/t4-d...er-die-welt-ist


Liebe Grüße von Nils....

Der in der Erde lebt!!!!

Und von Lena!

Wir sehen und dort wieder: im 'Trotz der Lüge-Forum'

#591 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Abstract 09.09.2015 04:01

Ich lese hier schon seid einiger Zeit mit.

Nils, Du Argumentierst sehr Einseitig!

Du stellst die hohle Erde als "beweisen" dar.
Das einzige was Du machst sind Videos und Bibelstellen zitieren.

Ich kann Dir auch tausend Videos von einer flachen oder runden Globus erde hier reinstellen, dazu noch die passenden Bibelstellen raussuchen
und dann sagen "Ich habe alles bewiesen, schaus Dir einfach an."

Nein, Du hast nichts bewiesen.

Deine in den Anfangsseiten zitierten Bibelstellen wo es um das Wort "in" geht sind in anderen Übersetzungen mit dem Wort "auf" (der Erde) übersetzt.
Wer garantiert, welche Version die richtige ist?
Es gibt keine Garantie, beides kann richtig , beides kann falsch sein.

#592 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von ralle 09.09.2015 09:08

Nein, Nils hat recht. Nicht, weil er Bibelstellen zitiert, sondern weil es physikalisch einfach mal mehr Sinn macht! Beweise dafür, dass wir Innen leben gibt es zur Genüge.

#593 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lucky 05.10.2015 23:37

avatar

Die Flat Earth Society hat ihren Ursprung in ZION (Illinois) !!! Na denn...

Zitat
Die Flat Earth Society ist eine kreationistische Organisation, die die Ansicht propagiert, die Erde sei flach.

Die moderne Bewegung zur Propagierung der Ansicht, dass die Erde flach sei, wurde von Samuel Rowbotham (1816–1884) gegründet, der dabei von der religiösen Überzeugung geleitet wurde, bestimmte Teile der Bibel sagten aus, die Erde sei flach. (...)

(...) In den Vereinigten Staaten wurden Rowbothams Ideen von der Religionsgemeinschaft Christian Catholic Apostolic Church übernommen. Die von John Alexander Dowie im Jahre 1895 ins Leben gerufene Religionsgemeinschaft gründete eine theokratische Gemeinschaft in Zion (Illinois), 70 km nördlich von Chicago.Quelle



Guckst Du auch HIER

Die "Flache Erde" ist dummes Zeug. Das raff ich (Lucky) sogar.



Wir sind auf jeden Fall GEFANGEN IN RAUM UND ZEIT !!! Ein GESCHLOSSENES System !!! "Konvex" fällt deshalb ziemlich weg, weil es als "von oben" für uns Schafe vorgegebenes Weltbild ja "Unendlichkeit" vorgaukelt. Und "flach" scheidet aus demselben Grund aber auch aus. Und bei "konkav" gibt's (immer noch) das Problem mit dem "gekrümmten" Wasser. Oder aber es handelt sich um WUNDERWASSER !!!???



Ansonsten gebe ich Abstract recht. Es ist NICHTS BEWIESEN !!! Es gibt nur Indizien. Und solange mir niemand erklärt (und zwar RICHTIG erklärt; anhand eines Modells) wie sich Wasser krümmt, glaube ich persönlich nur an eine Matrix, in der der "Große Baumeister" der Erde, einfach alles machen kann was er will.



"Do you believe in MAGIC ???"

In einer MATRIX ist ALLES MÖGLICH !!! Es kommt allein auf den "Programmierer" an. BOB der Baumeister kann da seiner Fantasie eigentlich völlig freien Lauf lassen und das eine oder andere feststehende physikalische Gesetz zur Verwirrung aller einfach mal kurz aussetzen. Einfach so! Es ist sowieso alles nur Schein!



Gruß Lucky

#594 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 07.10.2015 16:58

"Die Flat Earth Society hat ihren Ursprung in ZION (Illinois) !!! Na denn..."



Das mit Bob ist zugegebenermassen vertrackt, aber Wunderwasser ist kein Problem auch ohne Theorie und hier ist der Beweis :



Der Tropfen besteht ohne jeden Zweifel aus Wasser und hat eine Kugelartige Form,also auch eine gekrümmte Oberfläche

Das hier ist auch Funny:




Gruss

#595 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 08.10.2015 13:03

Ich will diese ' Wasser ist flach ' Sache nicht lächerlich machen, sonder nur zeigen ,daß diese Aussage völlig sinnlos ist.



Innerhalb einer Sphäre wäre eine Druckkraft ( Äther) statt Ziehkraft ( Gravitation) anzunehmen um die ' Vereinigten Wassertropfen' am Grund zu halten.

Gruss

#596 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Lucky 10.10.2015 01:36

avatar

Bravo Hardy!

Endlich mal jemand der sich an dieses Thema WIRKLICH (!!!) ranwagt.

Ich erinnere mich auch dass Du das mit dem "WasserTROPFEN" vor einigen Monaten schon mal hier angebracht hast. Leider ist da NIEMAND drauf eingegangen.

Ja! Ein WasserTROPFEN ist wohl kugelförmig. Aber Du weisst schon dass ich von einer Ansammlung mehrerer (hüstel) Wassertropfen rede. Von OZEANEN z. B. !!!

Bzw. im Kleinen erstmal von ein paar Litern (flüssigem) Wasser z. B. in der Trommel einer Waschmaschine.

Die Maschine ist zu und AUS !!! Wasser befindet sich in der Trommel.

WO befindet es sich? Überall? Nein! Nur unten! Warum krümmt es sich nicht um die ganze Trommel? Warum nicht? NB. Es krümmt sich (es scheint zumindest so) in dem Moment wo sich die Trommel dreht. Und beim Schleudern wird's dann sogar extrem. Aber ich bin mir sicher dass ich Dir da nix Neues erzähle. hahaha



Ich liebe es jedenfalls dass Du Dich "traust" Dich mit dem Konflikt (?) "Wasser ist immer flach" tatsächlich auseinanderzusetzen und nicht einfach nur völlig blind BEHAUPTEST: "Die Erde ist konkav und damit basta!" ...und Dich über Andersdenkende mglw. sogar lustig machst. Deshalb bist Du für mich auch VÖLLIG GLAUBWÜRDIG !!!

Mir gefällt einfach die Theorie dass die Erde das Universum ist. Ich habe das hier immer mal wieder geschrieben. Es ist völlig kompatibel mit dem was ich so insgesamt glaube. Aber ich kann deshalb nicht rumlaufen und es als "WAHR" deklarieren. Das wäre nicht verantwortungsbewusst. Und deshalb stelle ich Fragen. Ich halte das für richtig und sinnvoll. Und wer damit nicht umgehen kann...

Auf fairen Schlagabtausch (auch mit Physik5-Kandidaten)!

Gruß Lucky

#597 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 10.10.2015 20:58

Die Schulnoten kann man getrost vergessen.Die sagen gar nichts über den Schüler aus und man könnte sie tendenziel eher andersherum Lesen.Unsere Schulen sind 100% Verblödungsanstalten,da bin ich mir im Vergleich zur
Erdgestalt absolut sicher,dh in Bezug auf die Entwicklung unserer Fähigkeiten leider total verlorene und vernichtete Zeit.

Das dieses Waschtrommelprinzip in einer Innenshpäre wirken könnte,finde ich absolut originell : Fliehkräfte die das Wasser an die Hülle Pressen.

Im Zusammenhang mit dem ' Flachen Wasser' ist auch das sogenannte Schwerefeld auf der Erde interessant,daß in den Bereich der Geodäsie fällt.Auf der Erdoberfläche ist diese Schwere längst nicht überall gleich und müsste für Unregelmässigkeiten der Höhe auf grossen Wasserflächen sorgen wie auch die Gezeitenkräfte,was immer das auch sein mag.Warum zum Teufel hat man bereits in Preußen intensiv dieses Schwerefeld vermessen?
Da läuft im Hintergrund was ganz anderes wie so oft und auch schon sehr lange.

lg

#598 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 10.11.2015 16:23

Ein Phänomen welches jeder und ohne technische Hilfsmittel beobachten kann :

Wolken hinter dem Mond ?

Ich erwähnte es schon gegen Anfang des Fadens und habe es auch schon versucht zu filmen was nicht recht gelungen ist.Achtet mal drauf,es ist funky. Bei annähernd voller Mondscheibe verschwinden die Wolken ,die sich deutlich vom
Nachthimmel abheben ,vollständig vor dem Mond während die tieferen und dichteren problemlos die MondSCHEIBE
Verdunkeln oder gar verschwinden lassen.Schlauberger wissen natürlich ,daß die dünneren Wolken vom Mondlicht überblendet werden weil ihre Ideologie die Beobachtung stört,deshalb bitte ohne Vorurteile beobachten.
Es scheint so als ob diese Monderscheinung in relativ geringer Höhe,zwischen den Wolken stattfinded.
Ich sage Erscheinung,weil der Mond eine Art Hologramm sein könnte, also nichts Materielles.Man bedenke auch,daß
der Versuch eines Amateurs mit einer Ballonkammera die letzte Sonnenfinsternis zu filmen zu seiner Verwunderung kein Eklipsespektakel erkennen ließ.Auch der grossangekündigte Versuch eines Unternehmens unter Spendenaufrufen
mit dem selben Vorhaben lässt bis heute mit Ergebnissen auf sich warten.Ich werde die Videos nochmal im Faden zusammensuchen.

In Kunst und Dichtung stand der Mond oft für die Illusion.

In diesem Video wird dieses Phänomen schön gefilmt:



https://youtu.be/V2lZXKVPf4c?t=2m48s

Gruss

#599 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 18.11.2015 18:24

Der Mond



Ein Gate



Die Konsequenz



https://www.youtube.com/watch?v=hwwOAC0sq6g

Ein Zauberspiegel

https://www.youtube.com/watch?v=s7WtaRnuztI






Gruss

#600 RE: Les étoiles tombe une à une oder das Geheimnis der verschwundenen Sterne von Hardy 04.12.2015 21:30

Es gibt kein Anderswo …



Von der Seite sieht es auch nicht besser aus ( Originalproportion Mond/Erde)…



Sie malen die Kugeln wie es gerade so passen könnte ohne jeglichen Bezug zu Ihren Grössenverhältnissen und Entfernungen,wie lächerlich



Und malen die Lichtsrahlen wie es gerade so passt.Mal so :



Dann sind sie aber wieder parallel :



Versuche Ihr Schema mal hier einzuzeichnen.Du wirst scheitern,auch mit einigen Hilfestellungen.
Ich hoffe ,ich habe ungefähr richtig gerechnet:






Gruss
Hardy.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen