#1 Die Evolutionslüge von Hardy 03.12.2014 21:53

"Bei Wien hat man im Flussschotter ein Nilpferd gefunden aber ist ist keins ausgebrochen im Zoo ..." unterhalsam ist der Zillmer und zeigt das die Datierungen der Erdgeschichte
neugeschrieben werden müsste.." was natürlich keiner will".Es läuft alles viel schneller ab und der Great canyon ist in wenigen Tagen endstanden..." von mir aus auch ein paar Monate" ..Ha,Ha ha.
Der Darwinismus ist immer noch eine der grössten Religionen deshalb passt der Vortrag in diese Abteilung.



Grüssli

#2 RE: Die Evolutionslüge von Zufall 04.12.2014 01:54

avatar

Habe ich auch vor ein paar Wochen mit meiner Freundin angesehen, sehr interessantes Video!
Ich fand vorallem im Vergleich zu anderen Clips, die die Evolution kritisch thematisieren bzw. angreifen,
besonders aus Amerika (wo ja der Kreationismus sehr verbreitet ist), sehr erfrischend dass es hier weniger
um Religion, Alien-Agendas oder sonstiger "Bekehrung" ging, als viel mehr nüchterne Fakten.

#3 RE: Die Evolutionslüge von phill4 04.12.2014 11:21

Hab von dem auch schon so gut wie alles gesehen, was es auf den Internetvideoportalen so zu finden gibt. Klare Empfehlung. Am Besten ist das mit dem versteinerten Dinosaurier-Kot. Ich bin neulich im Park übrigens auch in versteinerte Dackelkacke getreten, man war das eklig, und gestunken hat's, bah.

#4 RE: Die Evolutionslüge von Nils 17.03.2015 11:24

Lucy

Ich weiß nicht, wie ich gerade jetzt drauf komme (na, vielleicht liegt es nahe) – heute Nacht ist mir die Expo 2000 in Hannover in den Sinn gekommen. Zustande gekommen mit massiver "Austragungsort-Förderung" vom Hochgradfreimaurer "Bundeskanzler" Gerhard Schröder, als er noch "Ministerpräsident" von Niedersachsen war.


Ich war damals einen ganzen Tag in Hannover. Und habe mir verschiedene Pavillons angeschaut. Unter anderem den von Äthiopien.

Äthiopien
Die Wiege der Menschheit

"Die herausragende Attraktion des äthiopischen Pavillons heißt "Lucy": Das über dreieinhalb Millionen Jahre alte Skelett des ersten menschenähnlichen Wesens wird in Hannover ausgestellt. Lucy (Australophitecus afarensis) ist sicherlich das bekannteste unter den vielen archäologischen Fundstücken, die Äthiopiens Geschichte dokumentieren. Der äthiopische Beitrag zur EXPO2000 vermittelt, wie die Erfahrung aus Jahrtausenden in die Gegenwart hinein wirkt."







Und "Lucy" war natürlich auch der Grund, warum ich diesen Pavillon besucht habe. (Was sonst hätte mich Äthiopien interessieren sollen?)

Ich weiß noch, dass es draußen schon fast ganz dunkel war, als ich dort hin kam. Was natürlich auch eine gewisse verstärkende Wirkung hatte, als ich vor dieses "Skelett" trat. Was für ein unvergesslicher, unbeschreiblicher Moment – gleichsam vor dem ersten Menschen zu stehen. Hochachtungsvoll, meinen Ursprung erkennend, ein paar Minuten innehaltend, diesen Augenblick einfangen und bewaren wollend!

Ja, es war gut inszeniert, wie immer.

Ich war damals Ende 20 – und natürlich davon überzeugt, dass der Mensch vom Affen abstammt. So hatte ich es gelernt. Ich habe im System gelebt und dem System geglaubt. Fragen habe ich nicht gestellt. Schröder hielt ich für einen guten, ehrenwerten Mann. (Ich hatte ihn sowohl bei der Niedersachsenwahl 1998 gewählt, wie auch bei der Bundestagswahl im selben Jahr.)

Heute weiß ich, dass die Dinge anders sind. Ich stand weder vor dem ersten "Menschen", noch stand ich vor einem "dreieinhalb Millionen Jahre alten" Skelett. Im besten Falle stand ich vor dem Skelett eines Affen. Was für eine Farce ;-)

Warum mir das alles gerade jetzt in den Sinn gekommen ist? Bestimmt wegen meiner gestrigen Post für Lena – im anderen Thread .

Aber der wahre Auslöser war der Name: Lucy.

Ausgerechnet "Lucy". Lucifer. Hahaha.

"Das Fossil wurde benannt nach dem Beatles-Song 'Lucy in the Sky with Diamonds' (Wikipedia)" – bestimmt!


Und da sind wir wieder beim satanischen Verdrehen der Wahrheit:

Lucy, eine Frau!
War der erste Mensch nicht Adam, ein Mann?



Und ich meine, mal ehrlich – Gott schuf den Menschen nach seinem Abbild?
Ach nee, wir waren ja bei Satan – also Satan schuf diesen Menschen nach seinem Abbild:



_________________

Das Fatale ist nur, wie leicht wir die Dinge kaufen, die Sie uns darbieten. Und wie geschickt und unterschwellig sie es machen!

"Die herausragende Attraktion des äthiopischen Pavillons heißt "Lucy": Das über dreieinhalb Millionen Jahre alte Skelett des ersten menschenähnlichen Wesens wird in Hannover ausgestellt." (Siehe oben)

Da steht ernsthaft "Das über dreieinhalb Millionen Jahre alte Skelett des ersten menschenähnlichen Wesens" und nicht etwa
"Das mit über dreieinhalb Millionen Jahren älteste bisher gefundene Skelett eines menschenähnlichen Wesens".

Nein das tut es nicht. Weil man nie ein älteres finden wird. Weil es das erste sein muss – Lucifer, eine Frau, Millionen Jahre alt, auf dem Weg vom Affen zum Menschen. Evolution. Chapeau!

In dem Sinne

LG Nils

#5 RE: Die Evolutionslüge von Lena 17.03.2015 12:45

avatar

Ist das witzig Nils!

Hast Du dort das Baby für Lucy nicht gesehen?

Das Baby ist mit 3,3 Millionen Jahren noch älter als Lucy.

Ein Baby für Lucy



Ein internationales Forscherteam hat im Nordosten Äthiopiens das Skelett eines Kindes entdeckt, das wie die berühmte "Lucy" zur Vormenschenart Australopithecus afarensis gehörte. Die Knochen des zum Todeszeitpunkt schätzungsweise drei Jahre alten Mädchens sind etwa 3,3 Millionen Jahre alt und damit die ältesten bekannten Kinderknochen überhaupt. Mit Schädel, Torso und großen Teilen der Gliedmaßen ist das Skelett nicht nur fast vollständig, sondern enthält sogar Knochen wie das Zungenbein, deren Aussehen bei den Frühmenschen bislang unbekannt war. Der außergewöhnliche Fund hilft nicht nur, Australopithecus afarensis besser zu charakterisieren, er wirft auch ein neues Licht auf die frühe Entwicklung des Menschen...



Es wird von seinem Entdecker auch Selam (Friede) genannt und im englischen Sprachbereich nach dem Fundort Dikika in Äthiopien als Dikika Girl oder Dikika Baby (Mädchen von Dikika) bezeichnet. Quelle

Im Logo der Hannover Expo 2000 sehe ich so eine Art von Kopf. Erinnert mich an eine Ziege.



lg

#6 RE: Die Evolutionslüge von guadalupe 18.03.2015 14:21

avatar

Zillmer ist Rheingolder so wird dessen Rheingold Schein aussehen (noch nicht gedruckt)

#7 RE: Die Evolutionslüge von Hardy 18.03.2015 21:45

Ok, Guadalupe. Ich bin jetzt im RG Markt dabei . Zunächst mal mit einem Buch mit drei subversiven Sechsen auf dem Titelbild.
Wenn ich genügend RG zusammenhabe werde ich mir einen Zillmer kaufen.
Ich weiß zwar noch nicht wie nun der Käufer bezahlt . Schickt er mir RG im Brief?
Egal , das wird schon und wenn ich einmal RG habe darf ich auch über die Jerusalemgelderrerern
ablästern...aus Authentizitätsgründen,selbstredend.


Befreie mich
tap ta da
ich bin nicht hier
bin nicht von dieser Welt
Dort
das ist mein anderes ich
es ist mein Affen-ich / Sie machen mich zum Affen
es ist mein Affen-ich / Sie machen mich zum Affen
das Tier
dort
Es ist hier unten
ich vermisse hier
ich vermisse hier
die Streiche/Blödeleien
Dort
das ist mein anderes ich
es ist mein Affen-ich / Sie machen mich zum Affen
es ist mein Affen-ich / Sie machen mich zum Affen
das Tier
dort
Ich kenne diese Schritte
ein Affen-ich
ich bin ein Affe… ich





Gruss

#8 RE: Die Evolutionslüge von guadalupe 19.03.2015 04:29

avatar

leider alles per Brief :-(

#9 RE: Die Evolutionslüge von Nils 14.05.2015 13:49

Zurückdrehen der Evolution

Forscher züchten Hühner-Embryos mit Dino-Schnauzen



Dinosaurier sind die Vorfahren unserer Vögel, doch der evolutionäre Wandel ist noch wenig erforscht. Nun haben US-Wissenschaftler das „alte“ Erbgut in Hühner-Embryos reaktiviert und gezeigt: Den Versuchstieren wuchsen tatsächlich Dinosaurier-Schnauzen.

Forscher der US-Universität Yale haben im Labor die Entwicklung von Dinosauriern zu modernen Vögeln nachvollzogen: Wie die Hochschule in einer Pressemitteilung schrieb, wurden Hühner-Embryos erfolgreich genetisch so manipuliert, dass ihnen anstatt eines Schnabels eine Schnauze wuchs. Die Neuzüchtung erinnere an kleine Dinosaurier wie den Velociraptor oder den Flugsaurier Archaeopteryx.

http://www.focus.de/wissen/natur/palaeon...id_4682165.html

_____________

So ein Unsinn. Dinosaurier habe niemals existiert, noch gab oder gibt es eine Evolution!

LG Nils

_____________________

#10 RE: Die Evolutionslüge von Kopfkino 18.05.2015 19:49

Zitat von Nils im Beitrag #9


So ein Unsinn. Dinosaurier habe niemals existiert, noch gab oder gibt es eine Evolution!




Da lehnst du dich meiner Meinung weit aus dem Fenster.

Ich behaupte es hat Dinosaurier gegeben und es gibt auch eine Evolution.

Ist so, es gibt genug Material die das belegen.

Im Grunde ist das erstmal aus Sicht eines Christ auch noch nicht das große Problem, einiges davon
steht glaube sogar in der Bibel.

Riesen hat es auch gegeben, ziemlich sicher. Und demzufolge gab es eine Evolution in dieser Spanne
und wenn es nur zehntausend Jahre sind aber Evolution findet täglich statt !


Hier noch ein Beispiel, wo ich sicher bin das es von Riesen (menschen) gemacht wurde. Aus einigen
Berichten geht hervor das wenn man vor diesen Steinen steht sofort merkt das es eben keine Laune der Natur
ist.
Wollte eigentlich dieses Jahr endlich mal nach Nordirland aber muss ich wohl aus privaten Gründen verschieben, werde auf jeden Fall hinfahren. Die Nordiren sind auch ein ganz lustiges Volk, habe schon einige kennengelernt.

Schaut mal ganz unten auf Bilder
http://irish-net.de/Entdecke-Irland/Irla...amm-des-Riesen/

#11 RE: Die Evolutionslüge von Kopfkino 18.05.2015 23:06

Hab mal ein Bild hier , diese Steine hat nie im Leben ein Mensch wie du und ich so aufgestellt. Einer allein dürfte
mehrere Tonnen wiegen.



Interessant auch der Atlantik im Hintergrund. Nimmt man einen Briefumschlag stellt man fest das das Meer gerade ist. Die horizontale Sichtweite dürfte locker 50 Kilometer sein wenn nicht noch mehr, auch von der länge.
Ihr seht, auch ich tu mir schwer mit dem was ich für richtig halten kann.
Das aber dazu aus dem anderen Faden. Habe mir das ganze Wochenende den Kopf zerbrochen.

#12 RE: Die Evolutionslüge von Nils 02.06.2015 21:34

Es gibt keine Evolution!

Das Leben wurde designed! Keine Evolution!!! Ich habe es schon geschildert!

Gott ist gross, sehr gross!

Die Leute können einem eigentlich Leid tun, die das glauben: Evolution!

Es ist perfektes Design!



Es ist perfektes Design!

Gott ist.


LG Nils



_____________________________

Danke Lena für den Hinweis auf dieses Video !!!

#13 RE: Die Evolutionslüge von Lena 28.07.2015 12:43

avatar

Wir hatten schon über Lucy im Forum geschrieben

Die Evolutionslüge

Die Evolutionslüge


Und jetzt trifft Obama Lucy, die Urahnin der Menschheit, schreiben die Medien bei seiner Reise nach Äthyopien

-----------------------------------------------------------------------------


Obama trifft Lucy, Urahnin der Menschheit



Vor dem Staatsbankett wurde Obama Lucy vorgestellt. Die Frau, die vor 3,2 Millionen Jahren gelebt hat, gilt als Urahn der Menschheit. Obama war tief beeindruckt von den Skelettteilen, die 1974 von einem US-Wissenschaftler im äthiopischen Afar-Dreieck gefunden worden waren. Quelle



---------------------------------------------------------------------------


Interessant fand ich diese andere Information auch in Bezug auf Obamas Reise nach Afrika:

Kenia im Obama-Rausch: Babys nach Air Force One benannt

Mütter geben Kindern Namen von US-Präsidentenflugzeug


Der historische Besuch von US-Präsident Barack Obama in Kenia hat zwei neugeborenen Babys außergewöhnliche Vornamen beschert: Ihre Mütter nannten sie offenbar in der Hoffnung auf ein Leben als Überflieger nach der Präsidentenmaschine Air Force One. Einer der beiden in der westlichen Stadt Kisumu am Abend der Ankunft geborenen Jungen darf sich künftig Air Force One Barack Obama nennen. Der andere muss sich mit dem Namen des Flugzeugs begnügen.

"Ich habe mich entschlossen mein Baby AirForce One Barack Obama zu nennen, damit wir uns alle an den Besuch Obamas in Kenia erinnern können, der ein großer Segen ist", sagte die Mutter Lucy Akinyi Okoth. Die andere Mutter, Lucy Atieno, die es bei Air Force One beließ, erläuterte: "Mir wurde gesagt, dass es das beste Flugzeug ist, weil es einen sehr mächtigen Führer Amerikas, der auch Kenianer ist, befördert."

Eine Krankenschwester am Hospital Jaramogi Oginga Odinga Referral, Dolphin Akinyi, sagte, in der Nacht zum Samstag seien sechs weitere Babys geborenen worden, die allesamt nach Obama bemannt worden seien. Alle seien in "stabilem Zustand". Drei neugeborene Mädchen hatten etwas mehr Glück als die beiden Air Force One-Jungen: Eine wurde nach Obamas Frau Michelle benannt, eine nach der ältesten Tochter des Paars, Malia, und eine erhielt die Namen Malia Sasha, wie die beiden Obama-Töchter.

Ob Kinder auch nach der bombensicheren US-Präsidentenlimousine genannt wurden, blieb unbekannt: Diese wird "The Beast" (Das Biest) genannt.
Quelle.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr ungewöhnlich ist:

- dass die zwei Babys nach der Maschine "Air Force One" benannt worden sind. Das eine Baby soll scheinbar auch den Namen "Barack Obama" nach "Air Force One" tragen, das andere Baby trägt nur den Namen der Maschine, der zweite Name steht noch frei.

- dass beide Mütter "Lucy" heissen und

- dass unbekannt sei, ob ein Baby "The Beast" (Das Biest) benannt wurde, aber in der Nachricht erwähnen sie es.

Wichtig ist irgendwie das Flugzeug!


LG Lena

#14 RE: Die Evolutionslüge von Miranda 05.01.2017 16:36

gelöscht

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen