#1 Sylvester in China 2014/15 von guadalupe 01.01.2015 16:47

avatar

Was die Massen so unkontrolliert und katastrophal ins Wanken brachte, sollen nachgemachte Geldscheine gewesen sein, die aus einem Fenster im dritten Stock des Gebäudes an der historischen Adresse Bund 18 flatterten, wie Augenzeugen berichten

Am Ende sind 36 Menschen tot, kämpfen 13 Schwerverletzte nach amtlichen Angaben im Krankenhaus um ihr Leben.


http://www.rp-online.de/panorama/ausland...e-aid-1.4770213

#2 RE: Sylvester in China 2014/15 von Hardy 01.01.2015 20:01

Kriegsansage nach Mason Manier ?



Die üblichen Codes sind alle da

Es war (wird) die Hölle, 36 ( 3x6) Tote, 13 Verletze, M=13,18 (3x6)....

Guadalupe, ich lade dich zu einem Trip nach Shanghai ein und wir werden mal vor Ort
recherchieren was da wiklich los war ....

Gruss

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz