#1 Okkultismus in der Politik von guadalupe 19.05.2015 10:56

avatar

man erfährt davon immer erst nach Jahrzehnten.

Dazu pflegte er seit 1877 enge Kontakte mit der spirituellen kosmopolitischen Russin Olga Novikova, die als inoffizielle Vertreterin der panslavischen Sache in London und Moskau wirkte. Sie machte ihn 1888 mit ihrer Freundin, der Okkultistin Helena P. Blavatsky bekannt, der Mitbegründerin und spirituellen Führerin der Theosophischen Gesellschaft, die in ihm „einen guten Theosophen“ sah.

„Nach 1905 kam Stead während einer spiritistischen Sitzung in Kontakt mit einer Entität, die sich als ´Catherine` zu erkennen gab.“ In ihm bildete sich die Überzeugung, dass es sich um den Geist der Zarin Katharina der Großen (1729-1796) handele, die ihn auserwählt habe, „Botschaften über die Zukunft der slavischen Völker mitzuteilen. Am 4. Dezember 1908 beauftragte Stead sein reguläres Medium Kathleen Harper, sie möge ´Catherine` bitten, einen Artikel über ´die allgemeinen Unruhen und die Perspektiven im Nahen Osten` zu channeln, den er unter seinem Namen veröffentlichen würde. (…) ´Sie können sie fragen, was sie über diese Idee denkt, und ob sie es vorziehen würde, mit Ihrer Hand (automatisch) zu schreiben oder mit meiner. Ich meine, es wäre großartig, sie wieder in die Magazinliteratur einzuführen.´“

„Auf diese merkwürdige Weise entstand ein Artikel, unter dem Titel ´Die Ankunft der Slaven`, den Stead im Januar 1909 in der Contemporary Review veröffentlichte. Der Artikel war ein panslavistisches Manifest über die Entstehung von Slavonia , einer ´Föderation oder Föderationen von selbstregierten Staaten`, ´von Petersburg bis Prag und von Prag bis Adrianopel` (das ostthrakische Edirne). (…) Einer solchen Morgendämmerung müsse jedoch erst die Verbindung von Slaventum und (trotz allem would-be Imperialism) britischer Politik vorangehen“ (a.a.O. S. 833, 834).

Dies bräuchte hier nicht so ausführlich geschildert zu werden, wenn diese Verbindung von Slaventum und britischer Politik sich nicht erstaunlicherweise realisiert und im Vorfeld des Ersten Weltkrieges zu einer Mächtekonstellation geführt hätte, die an seinem Ausbruch wesentlichen Anteil hatte.
https://fassadenkratzer.wordpress.com/20...em-1-weltkrieg/

#2 RE: Okkultismus in der Politik von seismograph 19.05.2015 17:29

In La Catalana-The Bi- present Nun Who Advised Franco geht es um eine Nonne, die mit ihrer spirituellen Faehigkeit dem Diktator Franco zur Seite stand.

http://www.spain-holiday.com/Barcelona-c...rets-and-occult

#3 RE: Okkultismus in der Politik von guadalupe 20.05.2015 07:36

avatar

erstaunlich
Stopping him attending a banquet in Zaragoza where he would have been poisoned
Changing strategies at the horrific Battle of Ebro
Notifying him which of his advisers were Masons (whom he opposed deeply)

Franco ein Gegner der Freimaurer?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz