Seite 2 von 9
#16 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 24.08.2015 22:04

Sigmar Gabriel besucht Heidenau





https://www.youtube.com/watch?v=aaukoy_H9oo

Der Refrain: "Na komm, tritt ein, du bist willkommen, setz dich zu uns, krieg das Zuhausgefühl / Dort, wo der Mensch ( 666) im Zentrum steht, man ehrlich wissen will, wie's dir geht."

#17 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 25.08.2015 22:36



Die Regeln stehen schon in den Startlöchern
Der Merkel Gipfel fand im Hotel Montan statt.Montan= Berg = Zion = Pyramide


Aus der Videobeschreibung:
Im Namen der Toleranz

Auf der offiziellen Internetseite des Europaparlaments findet sich seit einigen Tagen ein Dokument, welches für die Zukunft der Europäer nichts Gutes verheißt. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet.

Hinter der nichtssagenden Überschrift des »Toleranzpapiers« verbirgt sich die Forderung, dass das Europaparlament »konkrete Maßnahmen« ergreift, um Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus, Homophobie und »Antifeminismus« zu »eliminieren«.

Dazu sollen in Ländern wie Deutschland etwa die Meinungsfreiheit, die Kunstfreiheit sowie die Wissenschafts- und Pressefreiheit eingeschränkt werden. Eingeführt werden soll Stattdessen ein »Toleranzzwang« und eine neue EU-Superbehörde, welche die Umsetzung entsprechender Maßnahmen überwacht.

Im Klartext: Beispielsweise jegliche Kritik am Feminismus wird künftig innerhalb der EU verboten. Auch die Kritik an politischen Parteien und ihren Bewegungen -etwa Sozialdemokraten oder Ökobewegung – ist dann unter Strafe gestellt. Man reibt sich da als Demokrat verwundert die Augen.

https://www.youtube.com/watch?v=yys_eSotF-k

Gruss

#18 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 26.08.2015 23:02

Heidenau - warum wählen sie ausgerechnet dieses Kaff um ihr Spiel aufzuziehen,das Spiel von Teile und herrsche etc.
Nomen est Omen , der Name hat Symbolpotential ,das blühende Heidekraut als Leitpflanze-sehr witzig :






Gruss

#19 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 27.08.2015 18:53

Der Kühlwagen voller Leichen in Österreich und Merkel ist schon wieder in der Nähe,auf dem west Balkan Gipfel,30 km weit weg.Es geht um die ' Flüchtlinge' und Eu Mitgliedschaft.



Der Kühlwagen tragt die Aufschrift der Firma Hyza ,die nach dem YT kommentar Andrej Babis gehört,eine grosse Nummer in Politik und Reichtum.Er bezeichnet die Flüchtlinge als " Grosse Gefahr für Europa".
Und jetzt seht euch dieses Bizarre Werbevideo von Hyza an.Hähnchenwerbung mit Antiimmigrationsthematik,was für eine Kombination.



Eine Warnung an Babis oder Satanische RITUAL FÜR Merkel und Co ?

Gruss

#20 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 27.08.2015 22:52

Sorry,ich sage es nicht gerne deshalb auf E : It's a Pussy and the cock
Ist diese Geistergestalt da reinretuschiert ?



Gruss

#21 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 28.08.2015 19:42

Kein einziges Bild vom geöffneten Hyza Lkw,geschweige denn von irgendeiner Leiche,noch nicht mal unkenntlich gemacht.
Da kann ja jeder behaupten es war etwas drin und wenn ja , wer zum Henker ?




Gruss

#22 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 29.08.2015 14:16



Vergessen wir diesesmal das obligatorische D-Horn von der Kapuzengestalt und achten auf die Anatomie. Das mit dem Unterarm haut nun wirklich nicht hin.Die Pinselhand ist wieder
reingepfuscht. Grüsse an die FIRMA- Das macht ihr absichtlich,gell?











Gruss

#23 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 31.08.2015 17:06

Ich war vor 14 Tagen mit meinen Kindern in Dresden bei Primark einkaufen.
Da haben sich einige Familien neu eingekleidet. Es waren 4 Familien mit jeweils drei bzw. fünf Kindern.
Die alten Sachen wurden unter die Kleiderständer geworfen. Wir haben das eine ganze Zeit beobachtet. Sie sind alle aus dem Geschäft raus gegangen ohne zu bezahlen.Der Sicherheitsdienst hat sie ohne Worte gehen lassen. Am gleichen Tag bei S. Oliver.
Zwei Herren sind reingekommen haben sich umgesehen, jeder zwei Shirts eingesteckt und sind gegangen, ohne zu bezahlen.

Es hat keiner etwas gemacht. Wir haben dann mit der Kassiererin gesprochen, sie sagte uns, sie wären angehalten da nichts zu tun. Wir selbst mussten 100€ bezahlen. Wer kommt denn für den Verlust bei der Inventur auf oder wird Schwund heute schon eingeplant ? Das gleiche Spiel bei Penny in Meißen auf der Rosa-Luxemburg -Strasse. Ich war einkaufen und stand an der Kasse, vor mir Asylbewerber von der Straße gegenüber. Die Kassiererin hat gesagt, bitte die Waren auf das Band legen. Er hat gesagt, "kein Geld Wagen bezahlt" und ist gegangen.

Jetzt war ich dran, das war mein Wochenendeinkauf. Ich habe gesagt "kein Geld Wagen bezahlt". Sie hat gelacht und gesagt, wenn Sie jetzt durchgehen ohne zu bezahlen, muß ich die Polizei holen. Ich verstehe die Welt nicht mehr, das schlägt dem Faß den Boden raus.Und jetzt kommt das Schärfste. Diese Woche wieder bei Penny, 6 junge Männer Asylbewerber von Gegenüber stehen im Geschäft und belästigen die Frauen, da spielt das Alter keine Rolle.
Da wird zugezwinkert, Kussmund gemacht und hinterher gelaufen.

Eine ältere Dame hat mir dann draußen gesagt, sie sind ihr sogar hinterher gelaufen. Und sie ist beim Überlegen, ob sie bei Penny noch einkaufen geht. Wir sind gemeinsam über die Straße gegangen und wir trauten unseren Augen nicht, es war 10.00 Uhr. Die Fenster bei den Asylbewerbern waren offen und junge Männer standen nur mit Unterhosen bekleidet auf Stühlen und haben getanzt. Wenn Frauen vorbei kamen haben sie ihre Unterhosen runter gezogen. Wenn das was mit Integration zu tun hat, dann weiß ich nicht.Ich gehe nicht mehr zu Penny einkaufen und auf unserer Straßenseite,da wohne ich auch, laufe ich nicht mehr. Die Worte die den Frauen und Mädchen hinterher gerufen werden, sind einfach unter der Gürtellinie. Die Worte werde ich hier nicht schreiben. Zu meinem Wortschatz gehören sie nicht. So jetzt habe ich meinem Herzen Luft gemacht.

http://www.hartgeld.com/multikulti.html




Hardy: Zu Krass ? Ich weiss nicht,die Seite ist voll von ähnlichen Berichten.So krass habe ich es noch nicht erlebt aber ich bin ein Beobachter.Ich habe mich immer gewundert mit welcher Langmut und Freundlichkeit die Invasoren von den Kassiererinnen im hiesigen Lidl etc. bedient wurden. Wenn möglich habe ich dann versucht mit den Angestellten hier und da locker ins Gespräch zu kommen und mir fiel auf ,das sie mehr oder weniger alle ablocken wenn es um die Thematik der Fremden ging.Viele machen gerne etwas small talk aber jeder Versuch meinerseits eine Meinung oder Haltung zum Thema zu erhaschen wird ,nun ja,komplett ignoriert.
So auch vor einer Woche Frau X ,die in 3 Monaten in Rente geht. Dann gab sie mir aber doch noch mit,daß wir in drei
Monaten ,wen wir uns mal in der Stadt treffen einen Kaffe trinken können und über das Thema sprechen.Die Angestellten haben sogar ihre Mimik und Körpersprachen im Griff denn auch über diese Schiene lassen sie sich nichts entlocken und ich folgere daraus, das sie massif unter Druck gesetzt werden.Es ist original wie bei Orwell,gruselig bis zum Anschlag. Die müssen da ein System der totalen Kontrolle aufgebaut haben.Viele junge Leute machen beim Aldi
Oder Lidel anscheinend schnell schlapp,man sieht sie ein paar Monate und dann sind sie weg ,kein Wunder.
Der teuflischste Krieg aller Zeiten läuft an.



Hab mir nicht nehmen lassen in diesem R.Post Artikel einige Bildchen einzufügen bei dieser einmaligen Chance..



Gruss

#24 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Seelenwaerme 04.09.2015 12:23



Schon eine merkwürdige Sache, das mit dem Bild.
Es soll zur Umkehr in der Flüchtlingswelle bewegen,
zum Ja für die ganzen Flüchtlinge.



Hier der Vater Abdullah Kurdi.
Scheinbar ist die Familie aus Syrien,
doch wenn man auf das Facebookprofil des Vaters geht,
sieht man ausser dem ersten Bild keine Arabischen Schriftzüge.

Auch seine Kommentare, sieht portugiesisch oder Spanisch aus,
was er da so schreibt.
Lena, Du müsstest das doch erkennen was das für eine Sprache ist.

https://www.facebook.com/Pinto1964?fref=ts

#25 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Lucky 18.09.2015 01:28

avatar

Warum nur muss ich bei der aktuellen Flutung des Landes mit männlichen "Flüchtlingen" im besten Alter von 18-35 immerzu an die Geschichte mit dem Trojanischen Pferd denken?



Gruß Lucky

#26 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 21.09.2015 22:24

Mann Lucky ,endlich wieder ein Lebenzeichen von dir !
Ja, sie sind das Trojanische Pferd und wir übernehmen die Kassandra Rolle.

Grüsse
Hardy

#27 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Hardy 22.09.2015 15:32



Diese Szene ist aus Dreamcatcher nach S.King Vorlage und ist für mich eine der unheimlichsten überhaupt.
Die Waldtiere flüchten und sogar der Bär haut ab, es handelt sich also um echte Flüchtlinge.
Sie fallen nicht auf die säuselnden Stimmen herein…..( ab 37 s),..."they put it directly in our heads", nun, der Boss tut es auch nicht.

https://youtu.be/yDFG0i6lcoo?t=47s


Gruss

#28 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Lucky 25.09.2015 21:44

avatar

Zitat
Mann Lucky ,endlich wieder ein Lebenzeichen von dir !





Gruß Lucky

#29 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Lucky 25.09.2015 22:00

avatar

Zitat von Hardy im Beitrag #27


Diese Szene ist aus Dreamcatcher nach S.King Vorlage und ist für mich eine der unheimlichsten überhaupt.
Die Waldtiere flüchten und sogar der Bär haut ab, es handelt sich also um echte Flüchtlinge.
Sie fallen nicht auf die säuselnden Stimmen herein…..( ab 37 s),..."they put it directly in our heads", nun, der Boss tut es auch nicht.

https://youtu.be/yDFG0i6lcoo?t=47s


Gruss



Ich kenne den Film. Hab' ihn vor Jahren mal auf DVD gesehen. Leider ist die Szene im Bild oben nicht in Deinem Link vorhanden. Vielleicht postest Du auch noch dieses 2.19 lange Video Hardy. Hab's leider auf die Schnelle nicht gefunden.

Gruß Lucky

#30 RE: Schleusen weit geöffnet – die entfesselte "Willkommenskultur" von Lucky 27.09.2015 14:37

avatar

Video spricht für sich selbst. Ich find's jedenfalls interessant.



Gruß Lucky

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen