#1 Andreas Clauss von Hardy 15.10.2016 17:25

Ist der gute Andreas wirklich tot ? Ich meine ,daß kann man doch mal fragen- einfach so . Er hat sich intensiv und auch PRAKTISCH mit der juristisch/rechtlichen Seite des Systems beschäftigt und TOT ist auch ein Begriff der nicht nur biologisch Definiert ist. Also die Frage ist was passiert wenn man sich als Systematisch Toter für tot erklären lässt ?
Zumindest bei den Auserwählten ist es vermutlich eine gängige Praxis um danach eine neue Identität anzunehmen…
Man sollte bei solchen Videos wie dieses hier von Conrebbi immer auch bedenken das unsere Zeitschiene komplett falsch ist .Wenn also zb. vom Jahr 1666 die Rede ist hat es mehr mit Kabbalah zu tun als mit einer seriösen Zeitangabe und das gilt im Grunde auch für die Geschichtlichen Inhalte dieser Zeit.

#2 RE: Andreas Clauss von Hardy 17.10.2016 16:13

"Im deutschen Recht gibt es keine gesetzliche Definition des Todes" ...klar -wenn wir alle für tot erklärt sind. Moment mal - was'n Deutsches Recht? Der Wiki Eintrag ist noch leer....

https://de.wikipedia.org/wiki/Tod

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen